Richtig gute Kopfhörer ???

Stationäre sowie mobile Macs und ihre Peripherie

Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon Gast » Fr 4. Mai 2012, 18:50

Hallo Leute. Ich würde mir gern für mein iPhone 4S und iPod Classic richtig gute Kopfhörer kaufen. An meiner Musikanlage habe ich Dolby surround Funkkopfhörer von AKG Hearo. Bin also etwas "verwöhnt" :-)

Habe im Applestore folgende in ear Kopfhörer gesehen.
1.) Atomic Foyd Mini Darts für 199,95
2.) Beats by Dr. Dre Tour Control talk von Monster für 169,95

Jetzt zu meiner Frage. MP3`s die ich auf meinem iPhone oder iPod habe sind doch schon in der Qualität "reduziert". Hört man eine bessere Qualität heraus im Vergleich zu den original Apple Kopfhörern oder ist das ein wenig "Wunschdenken" ???

Benutzt einer von euch Kopfhörer in dieser Preisklasse und kann mir seine Erfahrungen mitteilen ???
Zuletzt geändert von Starkstrom am Sa 5. Mai 2012, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Thread von "WICHTIG" auf "normal" herabgestuft... ;-)
Gast
 

Re: WICHTIG Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon lqud » Fr 4. Mai 2012, 19:00

Wenn Du richtig Gute willst, dann kommen wohl nur die hier in Frage. Dann gewöhnst Du Dir auch Deinen AKG definitiv ab.

http://www.ultrasone.com/index.php/de/produkte/edition-10.html
lqud
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Apr 2012, 15:24

Re: WICHTIG Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon Gast » Fr 4. Mai 2012, 19:32

Sehr geil :-) ich habe mich wohl aber falsch ausgedrückt :-)
2 mögliche Kandidaten habe ich ja schon im Apple store gesehen. Ich brauche kleine IN-EAR-KOPFHÖRER für iPod und iPhone für UNTERWEGS
Die muss es doch auch in richtig gut geben !
Gast
 

Re: WICHTIG Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon mac-christian » Sa 5. Mai 2012, 09:37

Lieber Gast,

Ich kann zwar zu deiner Kopfhörer-Frage nichts beitragen, aber ich kann dir mit ein paar "Benimm-Regeln" helfen, dich in Foren und ähnlichem weniger schnell unbeliebt zu machen.

Dein Titel hier ist "WICHTIG Richtig gute Kopfhörer ???".

a) Die Frage mag für dich persönlich wichtig sein - der Beitrag ist aber nicht per se wichtiger als alle andern Beiträge in diesem Forum.

b) Wörter in GROSSBUCHSTABEN werden als Anschreien des Lesers interpretiert

c) Ein einzelnes Fragezeichen am Ende genügt.

d) In der deutschen Sprache gibt es keinen Abstand vor einem Satzzeichen, nur danach.

Beste Grüsse, Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon Gast » Sa 5. Mai 2012, 11:06

Danke christian. Das mit dem "Anschreien" wusste ich nicht. Sorry :-)

Du hast absolut Recht. Wichtig ist es auf jeden Fall nicht. Auch für mich nicht.

Ich wollte damit nur bezwecken, dass möglichst viele Menschen diesen Beitrag lesen damit ich mehrere Meinungen erhalte. Ist halt wie bei Werbung. Mache die Schrift gross und bunt und alle schauen hin :-)

Ihr habt mir schon sehr oft geholfen bei Kaufentscheidungen Photodrucker A3+, Monitorkalibrierungen usw.

Ich registriere mich halt nicht gern in Foren. Bin als Gast bei euch aber schon sehr lange dabei :-)

Ich werde im Zukunft besser aufpassen. Danke
Gast
 

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon Soundtrack » Sa 5. Mai 2012, 12:09

Ich nutze welche von Shure. Besser gesagt sind es die SE 210 und SE420, beides alte Modelle. Die neuen Modelle sind halt SE 215 und SE 425.

Allerdings höre ich selbst auf dem iPhone nicht Musik. Nur mit dem iPod Classic und dann nur AIFF-Titel. Es kommt nicht in Frage Musik für den Genuss zu komprimieren. Zudem hat der Classic 160 GB damit man auch nicht komprimierte Musik nutzen kann, einfach weil diese sehr groß ist.

Generell ist bei Musik aber eh alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Manche mögen es halt mit mehr Bass weil sie vorwiegend Bass-lastige-Musik hören. Andere hören eher Klassik und sind deswegen eher auf ein sehr ausgewogenes Klangspektrum angewiesen.

Grundsätzlich ist alles erstmal besser als die von Apple mitgelieferten Ohrhörer. Diese kann man leicht mit einen Paar 50 Euro Ohrhörern schlagen. Geht es um wirklich professionelles Hören ist dies etwas anderes. Wichtig ist dabei aber wirklich auch auf jede Kompression zu verzichten.

Kannst du deine Suche auch noch etwas eingrenzen. Besonders beim Preis würde ich eine Obergrenze doch gerne hören.

Gruß Soundtrack
Benutzeravatar
Soundtrack
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2855
Registriert: Fr 21. Nov 2008, 11:17

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon Gast » Sa 5. Mai 2012, 18:09

Hallo Sundtrack. Das ist doch mal ne gute Ifo :-) Danke. Hoffe Du fühlst dich nicht auch gleich "angeschriehen" :-)

Ich habe heute einfach mal die Kopfhörer im Applestore gekauft. Muss noch die verschiedenen Aufsätze ausprobieren aber ich kann sagen dass der Sound (für mein Empfinden) überragend ist.

Und seihen wir doch mal ehrlich. Apple-User achten sowieso etwas mehr aufs Design und geil aussehen tun die doch auf jeden Fall :-)
Gast
 

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon TouchPro2G » Sa 5. Mai 2012, 20:41

Soundtrack hat geschrieben:Es kommt nicht in Frage Musik für den Genuss zu komprimieren. … Geht es um wirklich professionelles Hören ist dies etwas anderes. Wichtig ist dabei aber wirklich auch auf jede Kompression zu verzichten.
Also ich finde ein Song (bspw. Scorpions - In Trance) aus dem iTunes Store, bzw. ein von CD in iTunes mit iTunes Plus-Einstellungen importierter Song, hört sich nur miniminimal schlechter an als auf CD (keine so ausgeprägten Höhen, etwas weniger Räumlichkeit). Und da ist mir der Komfort des iTunes Stores dann doch noch wichtiger. Meine Stereo ist eine CRX-330 von Yamaha. ;-)
TouchPro2G
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 07:43

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon blue_lotus » So 20. Mai 2012, 09:29

Hallo,

Eines meiner Lieblingsthemen :)


Ich mache selbst Musik und bin bei meiner Hardware ein Snob, wenn es um Klang geht. Insgesamt habe ich 2 Mal ja 3-4 Stunden viele Modelle zwischen 40 und 300€ beim Musikalienhändler probegehört mit mitgebrachter Musik.

Mein aktueller Kopfhörer ist ein AKG K-701 der für mich etwas natürlicher klang als der Beyerdynamics DT-990 Pro. Für diesen kleinen Unterschied habe ich 270 statt 150 Öre bezahlt. Womit auch schon viel dazu gesagt ist wieviel mir ein kleiner Unterschied wert ist, denn ich habe allgemein nicht viel Geld.
Wichtig: Der DT 990 Pro ist ein anderes Modell als der DT 990 Edition.
Den Edition habe ich nicht gehört.

Beide kommen aber für unterwegs nicht in Frage, denn sie sind offen, dh. sie haben zwar natürlicheren Raumklang, aber dämpfen keine Außengeräusche und alle Leute in der Nähe würden mithören.

Ein herausragender geschlossener ist der Beyerdynamics DT-770 Pro. Der hat zudem die massivsten Bässe und Außengeräusche werden stark gedämpft, so dass der Musikgenuss weniger beeinträchtigt wird.
Er klingt aber nicht natürlich räumlich, weil er eben geschlossen ist.
Der DT-770 Pro ist aus meiner Sicht besonders für elektronische Musik geeignet. Für Jazz, Klassik und alles natürliche bin ich mir hier nicht so sicher.

Von Ultrasone habe ich mir den DJ-X 1 oder DJX-1 als 2.-Kopfhörer gekauft. Der ist auch geschlossen aber die Räumlichkeit ist besser als gewöhnlich bei geschlossenen. Der Klang ist sehr eigen und das wird nicht jedem gefallen. Rein klanglich empfinde ich die Ultrasones besser geeignet für Jazz, Klassik etc.
Ich rate dennoch ab: Als ich den Hörer daheim ausgepackt habe kam von allen Teilen ein extremer Chemiefabrikgestank.
Daher habe ich das Gerät am nächsten Tag retourniert.
Wikipedia: "Bestimmte Weichmacher auf Basis von Phthalaten können Unfruchtbarkeit bei Männern verursachen, da sie in ihrer Wirkung bestimmten Hormonen ähnlich sind"
http://de.wikipedia.org/wiki/Weichmacher

Sonst habe ich gehört zB. weitere Sudio- und DJ-Kopfhörer von Ecler, AT, AKG, Denon, Technics und andere.
Alle AKGs die ich ausser dem K-701 gehört habe hatten Dosencharakter (271) oder klangen aufdringlich dh. alles wie unter der Lupe (der teurere der 2 DJ-Hörer). Den K-601 habe ich allerdings nicht gehört. Evtl. klingt der sehr ähnlich wie der K-701.
Alles Hörer unter 140€ fand ich nicht ihr Geld wert.
Die teuren DJ-Hörer von Technics und Denon sind klanglicht grottenschlecht. Ramsch aus meiner Sicht.
Ich hatte noch den Beyerdynamics DT 880 Pro der sehr fein auflöst aber einen für mein Empfinden einige Frequenzbereiche komplett verschluckt (Loch im Bassbereicht zB.).

Nichts gehört habe ich von Sennheiser. Die waren mir vom Tragekomfort nicht angenehm. Evtl. haben die aber je nachdem welche Größe und Form der eigene Kopf hat ;) gute Produkte. Nicht wenige sind sehr überzeugt von denen.



Meine besondere Empfehlung bekommt also der Beyerdynamics DT 880 Pro für unterwegst. Es gibt 2 Varianten mit 80 Ohm/350 Ohm Widerstand. Der Unterschied ist mir nicht klar.

Inzwischen gibt es was neues am Markt das ich mir anhören wüdre:
KRK KNS 6400 und KRK KNS 8400 für 99 bzw. 149€.
KRK ist ein sehr respektierter Hersteller von Studiolautsprechern.
Auch der Shure SRH840 für 144€ könnte antestenswert sein.

Ich würde empfehlen im Musiker-Fachhandel zu kaufen. Je nachdem wo Du wohnst, kannst Du zB. bei Thomann (Bayern), Musikstore (Köln), Justmusic (verschiedene Städte), Session Music (Frankfurt), Rockshop (München), Sandner (Limburg) probehören und kaufen.

Wenn Du bestellen möchtest empfehle ich thomann.de. Das ist aus meiner Sicht einer der besten Händler aller Sparten. Lieferung oft schon am nächsten Tag. Versandkostenfrei. Freundliche Mitarbeiter die gut beraten. 30 Tage Rückgaberecht (statt 14 Tage) und Garantieverlängerung auf alles auf 3 Jahre aufs Haus.

Ich arbeite nicht für Thomann und habe auch schon anderswo eingekauft aber bin -wie man merkt- sehr zufrieden mit denen.
blue_lotus
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 15:38

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon blue_lotus » So 20. Mai 2012, 09:44

Ach ja, die Komprimierung:

Klanglich lohnt es sich. Bei iTunes werden inzwischen soweit ich weiss 320kbps verwendet.
Ich kaufe nur unkompromierte oder verlustfrei komprimierte (FLAC) Musik aber 320kbps ist qualitativ schon gut und ein guter Kopfhörer lohnt sich.
blue_lotus
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 15:38

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon renderscout » So 20. Mai 2012, 12:02

Ich kann dich beruhigen, ich habe die AKG K 272HD und die hören sich alles andere als "Dosenhaft" an, was aber wahrscheinlich auch mit an dem angeschlossenen Verstärker liegt und nicht am iPhone oder iPod der am anderen Ende hängt!

Ansonsten hör dich am besten einmal mit deinem iPhone oder iPod durch den Laden deiner Wahl wenn es denn geht, denn alles andere KANN nur den subjektiven Geschmack widerspiegeln auch wenn man ne halbe Abhandlung darüber schreibt...

P.S. Das FLAC Format kannst du mit deinem iPhone von Haus aus nicht abspielen, dazu benötigst du z.B. eine extra App für das Format. Die einzige Möglichkeit die Apple von Haus aus unterstützt ist das Apple eigene Apple Lossless Format.
renderscout
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 4876
Registriert: Do 13. Dez 2007, 16:07
Wohnort: Potsdam

Re: Richtig gute Kopfhörer ???

Beitragvon blue_lotus » Mo 21. Mai 2012, 11:49

renderscout hat geschrieben:Ich kann dich beruhigen, ich habe die AKG K 272HD und die hören sich alles andere als "Dosenhaft" an, was aber wahrscheinlich auch mit an dem angeschlossenen Verstärker liegt und nicht am iPhone oder iPod der am anderen Ende hängt!

Ansonsten hör dich am besten einmal mit deinem iPhone oder iPod durch den Laden deiner Wahl wenn es denn geht, denn alles andere KANN nur den subjektiven Geschmack widerspiegeln auch wenn man ne halbe Abhandlung darüber schreibt...

P.S. Das FLAC Format kannst du mit deinem iPhone von Haus aus nicht abspielen, dazu benötigst du z.B. eine extra App für das Format. Die einzige Möglichkeit die Apple von Haus aus unterstützt ist das Apple eigene Apple Lossless Format.


Also ich habe keinen mobilen Musikabspieler. Ich habe ein MOTU Audiointerface. Getestet habe ich im Laden mit Direktausgang von Marantz-CD-Player.

FLAC is in der Tat nicht im iOS unterstützt. Für mich egal.
Bei http://www.addictech.com/ und http://www.juno.co.uk kann man neben FLAC auch WAV kaufen. Bei beatport.com und Co gibt es kein FLAC, nur WAV bzw. AIFF.
Apple hat ein eigenes verlustfreies Format (Apple Lossless, Ich vermute abgekürzt ALAC) aber bei iTunes kann man (noch) nichts in diesem Format kaufen.

Ich denke der Kopfhörer macht einen viel größeren Unterschied als das Abspielgerät. Ebenso machen Lautsprecher einen viel größeren Unterschied als Verstärker.
Das soll aber nicht heißen, dass Wandler und Verstärker nicht einen Einfluss hätten: Wenn man mit guten Kopfhörern an einer 5€ PC-Soundkarte Musik hört, bekommt man schwammigen Sound, Rauschen und Britzeln.

Was man sich bewusst machen sollte ist, dass ein großer Kopfhörer die Batterielaufzeit deutlich verkürzen kann.

Ich stimme Dir voll zu, dass man beim selber hören schnell seinen persönlichen Favoriten findet und das ist immer viel besser als blind (taub) auf den Rat anderer zu vertrauen.
blue_lotus
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 30. Mär 2009, 15:38


Zurück zu Hardware