W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Alles rund um Browser, E-Mail, Intra- und Internet

W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » Fr 17. Jul 2015, 20:02

Hallo Zusammen,

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen: Mit meinem iMac 2008 (24", 3.06 Ghz, USB2) habe ich eine eher ältere Maschine zuhause welche aber noch problemlos funktioniert und absolut keine Altersschwäche zeigt. Da ich aber gerne etwas ausprobiert hàtte wollte ich fragen ob Ihr mir hier vielleicht eine kleinere Auskunft geben könnt:

Gerne würde ich den W-Lan AC Standart auch auf meinen iMac bringen. Zu diesem Zweck habe ich gerade im Internet gesehen dass es da Externe AC-Epfänger welche man über USB anschliesst. nun meine Frage: bringen es diese wirklich und wenn ja, welcher dieser verschiedenen Empfänger könnt Ihr mir empfehlen? merkt man da ein Unterschied? Rein Router beherrscht zuhause dualband und AC...

Danke für Eure Hilfe

DanielJordi
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon mac-christian » Sa 18. Jul 2015, 11:26

DanielJordi hat geschrieben:Ich hoffe Ihr könnt mir helfen: Mit meinem iMac 2008 (24", 3.06 Ghz, USB2) habe ich eine eher ältere Maschine zuhause

Was ist ein Standart? Welches Betriebssystem?

DanielJordi hat geschrieben:Gerne würde ich den W-Lan AC Standart auch auf meinen iMac bringen. Zu diesem Zweck habe ich gerade im Internet gesehen dass es da Externe AC-Epfänger welche man über USB anschliesst.

Du meinst einen USB WLAN-Adapter. Ja, die gibt es, und es gibt solche für die es Mac-Treiber gibt und andere, für die es eben keine Mac-Treiber gibt. Und es gibt Geräte, die ein WLAN "aufnehmen" und auf Ethernet umsetzen können.

Empfehlungen kann ich dir aber keine geben, da ich meinen iMac am Ethernet angeschlossen habe und für mein Macbook lohnt sich das m.E. nicht.

Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » So 19. Jul 2015, 16:39

Sorry hab ich vergessen OS 10.10 yosemite. Es gibt da einen von Asus, USB-AC56 heisst der... Gibt es da eine empfehlung von euch? Oder nutzt Niemand von euch einen solchen adapter? Ich meinte im übrigen standard!

Grüsse
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon mac-christian » So 19. Jul 2015, 18:04

Nun wie gesagt, ich habe kein solches Gerät in Betrieb. Aber wenn ich einen iMac in ein Netz einbinden müsste, dann wäre das Mittel der Wahl eine verkabelte Verbindung. Das ist immer besser als etwas drahtloses.

Und auch USB3 wird dein iMac noch nicht können. Selbst wenn der ASUS, den du im Visier hast, genug Leistung hätte, würdest du ihn durch das USB2 des iMac ausbremsen.

Was ist mit der eingebauten Airport-Karte des iMac? Wenn es unbedingt eine drahtlose Verbindung sein muss: im Normalfall reicht das doch. Auch jetzt: ich sitze mit dem MacBook drahtlos im Wohnzimmer um das zu schreiben, so viel schneller ist 802.11ac auch wieder nicht als dass ich sowas ausprobieren wollte. Klar, wenn die interne Airport-Karte über den Jordan ist, dann wäre es eine Option...

Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon MasterOfDesaster » Mo 20. Jul 2015, 00:18

Hier wurde die Standkunst hier auch schon ausgetrieben ;-D
Also ich habe sowohl einen 802.11ac-Router als auch iPhone/Macbook mit 802.11ac serienmäßig eingebaut. Bei den Macbook merkt man den Unterschied zum Vorgängermodell mit 802.11n schon, beim iPhone eher weniger. Das könnte mit der Platzierung der Antennen zusammenhängen für die beim iPhone (sowie bei einem USB-Adapter) nicht sehr viel Fläche da ist.
Geht es dir dabei um die Internet-Verbindung oder eine Verbindung im lokalen Netzwerk (etwa zu einem Apple TV)? Denn 802.11n ist unter normalen Bedingungen schon besser als die Internet-Geschwindigkeit, die man von vielen Providern bekommt.
Ethernet bleibt natürlich erstmal weiter unschlagbar.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » Mo 20. Jul 2015, 10:49

Danke für die antworten. In erster linie geht es mir darum meinen imac etwas schneller mit dem Internet zu verbinden. Da ich nicht ein Kabel durch die ganze Wohnung ziehen möchte ist für mich, obwohl ich weiss dass die internetverbindung so unschlagbar wäre, keine Option. Die Geschwindigkeit meines Internets, ab Kabel, beträgt 200Mbit/s, wovon nur ein Bruchteil (ca. 33%) auch bei meinem imac ankommt. Da der imac ja "AC" nicht beherrscht und auch nur auf 2,4Ghz funkt bin ich der Meinung dass mich mein imac ausbremst. Meine Frage ist nun, ob sich meine verbindung (als router habe ich eine airport extreme mit ac) verbessert wenn ich einen solchen Stick (trotz usb2) benutze.
Denn ich bezahle ja für die schnelle geschwindigkeit die ich mit meiner momentanen Hardware nicht ausnutzen kann... Und wenn das internet nicht merklich schneller bei meinem imac ankommen würde wenn ich den USB-AC-Adapter menutze würde ich mir überlegen bei meinem Provider ein langsameres Internet zu bestellen da ich die vorhandenen 200MBit/s ja nicht nutzen kann.

Danke für eure Hilfe
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon MasterOfDesaster » Mo 20. Jul 2015, 11:25

USB 2.0 könnte mit theoretisch maximal 280 Mbit/s noch für eine bessere Geschwindigkeit reichen. 802.11ac generell sollte schneller als deine Verbindung bisher sein und ist es bei mir auch (ebenfalls mit einer AirPort Extreme).
Schlussendlich spielt bei Wi-Fi aber die Umgebung immer eine große Rolle, sodass du nicht drumherumkommen wirst es einfach auszuprobieren zu müssen. Soweit ich weiß sind die USB-Anschlüsse beim iMac ja auch auf der Rückseite, es könnte also von Vorteil sein ein USB-Verlängerungskabel zu benutzen.

Nur der Vollständigkeit halber: Die optimalste Lösung für dich (nach reinem Ethernet) wäre vermutlich neben deinen iMac eine zweite AirPort Express 802.11ac (oder ähnlich) zu stellen, die dein bisheriges Netzwerk erweitert und an die du deinen iMac dann per Ethernet anschließt. Ich vermute aber mal, dass das rein preislich gar nicht erst in Frage kommt.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » Mo 20. Jul 2015, 17:28

Kann den die Airport express schon ac? Oder ist dies der extreme vorbehalten? Eine express wäre ja vom preis her ähnlich wie dieser stick! Der mist an unserer wohnung ist halt einfach dass wir nur eine einzige Kabeldose haben, und diesse ziemlich mittig in der wohnung ist...!

Grüsse und danke!
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon mac-christian » Mo 20. Jul 2015, 17:48

DanielJordi hat geschrieben:Der mist an unserer wohnung ist halt einfach dass wir nur eine einzige Kabeldose haben, und diesse ziemlich mittig in der wohnung ist...

Was ist eine "Kabeldose" nach deinem Verständnis? Kommt da Ethernet raus, oder aber Kabelfernsehen? Und weshalb ist das ein Problem, wenn diese "ziemlich mittig" ist? Und wie schliesst du deine(n) Computer denn bisher an?

Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon MasterOfDesaster » Mo 20. Jul 2015, 17:57

Das Problem mit der Kabeldose kenne ich auch. Wir haben zwar mehrere aber nur eine mit den drei Anschlüssen (Daten/TV/Radio), die anderen sind alles ältere mit nur zwei Anschlüssen (TV/Radio). Mittig ist aber eigentlich eine ziemlich gute Position für einen W-LAN Router.
Momentan haben nur AirPort Extreme- und Time Capsule-Modelle den 802.11ac-Standard. Die letzte Aktualisierung der AirPort Express war jedoch 2012. Damit ist ein erneuertes Modell eigentlich schon längst überfällig. Es gab auch zwischenzeitlich schonmal ein Gerücht über den Zusammenschluss von der AirPort Express mit dem Apple TV in einem Gerät. Wie alle Gerüchte ist das natürlich fragwürdig aber es könnte sich so oder so lohnen vielleicht erstmal die Spätsommer/Herbst-Produktvorstellungen abzuwarten.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon mac-christian » Mo 20. Jul 2015, 18:24

MasterOfDesaster hat geschrieben:Das Problem mit der Kabeldose kenne ich auch. Wir haben zwar mehrere aber nur eine mit den drei Anschlüssen (Daten/TV/Radio), die anderen sind alles ältere mit nur zwei Anschlüssen (TV/Radio).

Also man kann diese Dose auch an einen genehmeren Ort versetzen (lassen) , das ist überhaupt kein Problem wenn eine zweite Dose in der Wohnung vorhanden ist. Auf der "Hinterseite" gibt es nur ein Koaxialkabel rein und eines raus (sofern es nicht die letzte Dose ist). Also einfach austauschen (lassen), macht jeder einigermassen begabte Elektriker innerhalb kurzer Zeit.

Aber du kannst auch den Kabelrouter dort hinstellen, wo die Dose jetzt ist - abhängig davon, was für ein Modell. Wenn es so ein Super-Dingens ist con Cablecom, dann sollte er auch noch in der Nähe des Fernsehers stehen. Es kommt also ganz auf die Umstände an...

Vom Kabelrouter kannst du - wenn du keine zusätzlichen Leitungen verlegen willst - auch mit "Powerline"-Adaptern die Stromkabel als Computerverbindung "missbrauchen". Es muss allerdings alles am gleichen Zähler hängen und besser ist es, wenn die verwendeten Steckdosen auch noch an der gleichen Phase sind.

Ich hatte mit Powerline mal den Effekt, dass plötzlich alles nur noch schnarchlangsam ging. Was war passiert? Ich war auf des Nachbarn Router gelandet. Trotz eigenem Zähler, usw... - also es hat schon auch seine Tücken.

Und wie MasterOfDesaster schon schrieb: WLAN in der Mitte der Wohnung platziert ist nicht die schlechteste Lösung.

Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » Di 21. Jul 2015, 11:01

Also ich habe mein Kabelmodem und meine Settopbox an der selben dose hängen, mit so einem T-Adapter, was mich, da ich nur eine Steckdose habe also einigermassen einschränkt. Die Option mit dem Versetzen der TV-Steckdose hab ich mit meinem elektriker diskutiert der meinte da bei uns im Haus die TV-Leitungen in einer Schlaufe von unten nach oben und wieder zurück auf der anderen seite durch geht und nicht jede wohnung einen "eigenen" anschluss (eine eigene leitung) hat, könnte dies etwas schwierig werden und dann sind wir wieder am punkt mit dem kabel durch die ganze wohnung ziehen... Im übrigen: wenn bei meiner Leitung keine Dose drann ist hat der Rest des Hauses weder tv noch radio noch internet... ;-)
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon mac-christian » Di 21. Jul 2015, 12:32

DanielJordi hat geschrieben:Also ich habe mein Kabelmodem und meine Settopbox an der selben dose hängen, mit so einem T-Adapter, was mich, da ich nur eine Steckdose habe also einigermassen einschränkt

Bei Cablecom (ich weiss ja nicht, welchen Kabelanbieter du hast) ist die Settopbox und das Kabelmodem und das WLAN in einem einzigen Gerät vereint - in der "Horizon Box" oder so ähnlich.

Wenn du eine Dose mit 3 Löchern hast sollte es möglich sein, Kabelmodem in dem "extra-Loch" anzuschliessen und die Settopbox dort, wo "TV" dran steht. Hier siehst du, wie so eine 3-Loch-Dose aussieht. Es sollte kein Problem sein, eine 2-Loch Dose gegen eine 3-Loch Dose auszutauschen.

DanielJordi hat geschrieben:Die Option mit dem Versetzen der TV-Steckdose hab ich mit meinem elektriker diskutiert der meinte da bei uns im Haus die TV-Leitungen in einer Schlaufe von unten nach oben und wieder zurück auf der anderen seite durch geht und nicht jede wohnung einen "eigenen" anschluss (eine eigene leitung) hat, könnte dies etwas schwierig werden

Eine Antennenleitung ist meist so aufgebaut wie du es beschreibst - in den allerseltensten Fällen hast du einen eigenen "Draht" zu deiner Dose. Deine Dose ist immer Teil einer Leitung, die mehrere Dosen bedient. Aber was daran schwierig sein soll, erschliesst sich mir nicht ganz. Es ist doch egal, ob das Schema so aussieht (wobei AD2 für eine Dose mit 2 Löchern steht und AD3 für eine mit 3 Löchern)

Strasse----AD2---AD2---AD3---AD2...
oder
Strasse----AD2---AD3---AD2---AD2...

Es geht immer nur ein einziges Koaxkabel von einer Dose zur nächsten. Und deshalb ist es egal, an welcher Stelle die Dose mit den 3 Löchern ist.

DanielJordi hat geschrieben:und dann sind wir wieder am punkt mit dem kabel durch die ganze wohnung ziehen...

Das verstehe ich jetzt nicht. Vielleicht solltest du die Situation etwas genauer beschreiben - vor allem, was im Moment wo ist und was du gerne haben möchtest.

Hast du meine Ausführungen zu Powerline gelesen?

DanielJordi hat geschrieben:Im übrigen: wenn bei meiner Leitung keine Dose drann ist hat der Rest des Hauses weder tv noch radio noch internet... ;-)

1. - Warum sollte bei dir keine Dose dran sein?
2. - Wenn du keine Dose hast, kannst du immer noch die beiden Enden der Koaxialkabel-Leitung miteinander verbinden - dann hast nur du kein Radio/TV/Internet - aber ich nehme nicht an, dass du das willst.

Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » Di 21. Jul 2015, 22:01

Also: ganz einfach ist es: ich habe nur eine kabeldose, mit 3 löchern, diese befindet sich an der mitigen Wand in der Wohnung. Ich verfüge über keine zweite Kabeldose. Da das büro, wo mein imac steht nicht an der selben wand ist, müsste mann das kabel in diesem fall das coaxkabel durch die wohnung ziehen da der tv-anschluss eben nicht in der nähe des büros ist. An dieser kabeldose hängt ein t-Stecker (Split da das Modem für Internet und die Settopbox eben nicht im selben gerät ist) und am modem per ethernet steckt die Airport Extreme.

Ich möchte jetzt einfach gerne erfahren ob sich meine Internetgeschwindigkeit verändert wenn ich einen solchen AC usb adapter an meinen imac betreibe.
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon mac-christian » Mi 22. Jul 2015, 09:20

DanielJordi hat geschrieben:Also: ganz einfach ist es: ich habe nur eine kabeldose, mit 3 löchern, diese befindet sich an der mitigen Wand in der Wohnung.

Aha. Ich nehme an, das ist eine Wand im Wohnzimmer, denn normalerweise vermutet der Architekt oder der Bauherr, dass dieser Anschluss im Wohnzimmer gewünscht ist.

DanielJordi hat geschrieben:Ich verfüge über keine zweite Kabeldose. Da das büro, wo mein imac steht nicht an der selben wand ist, müsste mann das kabel in diesem fall das coaxkabel durch die wohnung ziehen

Nur, wenn du einen zweiten Kabelanschluss in deinem Büro willst. Und du musst auch die Leitung weiter zur nächsten Wohnung von dort abnehmen; ein "Abzweiger" mit einer Stichleitung des Koaxialkabels in dein Büro dürfte kaum ideal sein (vermutlich ginge es - aber wenns bei irgendeinem Nachbarn Störungen gibt suchen alle zuerst den Fehler bei dir).

DanielJordi hat geschrieben: da der tv-anschluss eben nicht in der nähe des büros ist.

Wenn du nicht eine absolute Riesenwohnung mit 20 Zimmern (oder so) hast, sollte das alles kein Problem sein. Mehr dazu später.

DanielJordi hat geschrieben: An dieser kabeldose hängt ein t-Stecker (Split da das Modem für Internet und die Settopbox eben nicht im selben gerät ist) und am modem per ethernet steckt die Airport Extreme.

Muss die Settop-Box am gleichen "Loch" angeschlossen werden? Normalerweise kommt die in das, welches mit "TV" angeschrieben ist - sofern nicht alle Geräte in einem Gehäuse sind. Aber wenn es funktioniert, ist ja okay.

DanielJordi hat geschrieben: Ich möchte jetzt einfach gerne erfahren ob sich meine Internetgeschwindigkeit verändert wenn ich einen solchen AC usb adapter an meinen imac betreibe.

Deine Internetgeschwindigkeit hängt vom Anschluss ab bzw. davon, was dein Provider dir zugesteht. Schneller als das wirds nicht. Du wirst auch im normalen Alltag keinen Unterschied bemerken ob deine WLAN-Verbindung jetzt mit 802.11g oder mit 802.11ac läuft. Nur bei grossen Datentransfers wird dir das möglicherweise auffallen, sonst kaum. Ich meine, das ist unnötige Mühe, die du dir machst.

Ich habe mich mal schlau gemacht - ist dein Anbieter "Quickline"? Dann gibts beim schnellsten Internet-Kombi-Abo 200 Mbit/s down und 10 Mbit/s up, mehr nicht. Wenn du bedenkst, dass du beim schnellsten Ethernet 1 Gbit/s bis 10 Gbit/s hast, dann ist der Flaschenhalls dein Zugang zur Aussenwelt. WLAN 802.11ac kann gemäss Wikipedia max. 867 Mbit/s - also auch viel mehr als der schnellste Anschluss. Ein schnelleres WLAN hilft also höchstens, wenn du innerhalb deines privaten Netzes sehr viele und grosse Dateien verschiebst.

WLAN 802.11n kann natürlich weniger, und 802.11g nochmal weniger - aber selbst da sehe ich keine Probleme im "täglichen Gebrauch".

Ich hab schon mal geschrieben, dass du evtl. mit einer Powerline-Installation besser dran bist als mit WLAN. Das gibt es von verschiedenen Anbietern: Netgear, Devolo, ZyXel, und andere.

Wenn die Steckdose in deinem Büro und jene bei der Einspeisung (Wohnzimmer) an der gleichen Phase hängen, dann hast du gute Chancen, dass du schnelle Verbindungen bekommst und die Leistung ausreizen kannst. Andernfalls wird es eher lahm. Es gibt "Phasenkoppler", die dir ein Elektriker in den Verteilerkasten einbauen kann um diese Limitierung zu umgehen. Aber ob das wirklich funktioniert, weiss ich nicht.

Wie ich auch schon schrieb: Ich hatte mal Powerline in Betrieb. Irgendwann wurden dann meine Verbindungen schnarchlangsam, und ich habe gesucht und gesucht. Bis ich merkte, dass ich auf dem Powerline-Netz meines Nachbarn gelandet war. Theoretisch sollte der Stromzähler die unüberwindbare Grenze eines Powerline-Netzes sein - aber wenn die Leitung über ein paar Meter parallel (vielleicht noch im gleichen Rohr) verlegt ist, gibt es halt doch eine Übertragung zum Nachbarn.

Wenn du Powerline ausprobieren willst: ich habe noch ein Set rumliegen (aber nicht von der neuesten Generation, sind glaub ich "nur" 200 Mbit/s), die ich dir testweise zur Verfügung stellen könnte. Ich bin aber erst wieder ab dem 1. August zuhause.

Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » Mi 22. Jul 2015, 12:57

Hallo christian,

Nun verstehen wir uns glaube ich richtig. Leider ist meine Wohnung nicht ganz so gross! ;-) gerne würde ich dein angebot in Anspruch nehmen und die Powerlineadapter von dir mal leihweise ausprobieren, dann merke ich ja relativ schnell ob das was ist oder nicht. Schliesst man diese einfach per ethernet am modem an und das gegenstück dann per ethernet am mac? Ich habe genau dieses Internet von quickline dass du erwähnt hast einfach in zusammenhang mit einem all-in-one angebot. Und meine IPTV-Settopbox (verte! Nennt sich das) wird ebenfalls an der Datendose angeschlossen. (Kleinstes der drei löcher) ;-)wie möchten wir dies mit dem powerline machen? Hast du nun in dem Fall Ferien?

Danke für die Hilfe!
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon mac-christian » Mi 22. Jul 2015, 13:22

DanielJordi hat geschrieben:Schliesst man diese einfach per ethernet am modem an und das gegenstück dann per ethernet am mac?

Ja. Die Adapter haben einen einzigen Ethernet-Anschluss. Da kommt das Kabel rein entweder vom Modem/Router oder vom Computer (oder ein Kabel, das zu einem Switch geht, um mehrere Geräte dann daran anzuschliessen). Es gibt aber auch schon Adapter mit mehr als einem Ethernet-Anschluss und solche, bei denen ein WLAN-AP auch schon eingebaut ist. Aber das hast du bestimmt auf den von mir verlinkten Seiten auch schon gesehen.

DanielJordi hat geschrieben: wie möchten wir dies mit dem powerline machen? Hast du nun in dem Fall Ferien?

Ich würde ein Päckchen machen und ins Geschäft nehmen - ein Kollege von mir wohnt in Aarwangen, das ist ja nicht allzu weit von dir. Ja, Ferien ist doch gut - oder nicht?

Liebe Grüsse, Christian
Benutzeravatar
mac-christian
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2829
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 20:50
Wohnort: Helvetien

Re: W-Lan AC Adapter iMac early 2008

Beitragvon DanielJordi » Mi 22. Jul 2015, 17:19

Ferien sind super! ;-) sorry habe erst auf die pn geantwortet und dann erst gesehen dass du ja schon auf meine frage da geantwortet hast! ;-) danke für deine Hilfe! Nein Aarwangen ist nicht weit nein!

Danke für deine Hilfe! Geniesse die Freien Tage

DanielJordi
DanielJordi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 472
Registriert: Mo 19. Sep 2005, 17:08
Wohnort: Herzogenbuchsee, Schweiz


Zurück zu Netzwerk & Internet