WD MyCloud mit Daten füllen

Alles rund um Browser, E-Mail, Intra- und Internet

WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Do 27. Feb 2014, 22:40

Servus zusammen !

Ich habe mir im Anflug von geistiger Umnachtung eine "WD MyCloud" mit 3 TB gekauft, da ich viel auf Reisen bin und meine Daten überall zur Verfügung haben will.
Was anfänglich als sehr praktisch erschien, wird nun zum Moloch !

Meine auf der Cloud zu speichernde Datenmenge beträgt 1,5 TB. Ich sende nun seit drei Wochen jeden Tag so an die 12 Stunden Daten an die Cloud und habe bis jetzt 400 GB rübergenudelt. Das nervt ziemlich !

Gibt es denn da nicht eine Möglichkeit - z.B. über diesen USB Anschluss - die Erstbefüllung in einer erträglichen Zeit rüberzuschaufeln ?

Und gibt es da ausser dem 120 Seiten starken Handbuch im Netz nicht irgendwo eine Schritt für Schritt Kurzanleitung ?
Kann mir da bitte jemand zur Hand gehen ?

Danke im Vorraus !
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon ivar » Fr 28. Feb 2014, 07:05

Zuallererst, "im Voraus" hat nicht so viele "r". Und vor Satzzeichen gehört kein Plenk. ;-)

Zu Deinem Problem. Ich steige nicht ganz durch. Was ist eigentlich der Plan?

Und was ist so kompliziert daran, in einem umfassenden Handbuch die relevanten Stellen rauszusuchen? In Kurzanleitungen steht ohnhin immer das was "man" gerade nicht braucht.
Benutzeravatar
ivar
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 4480
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 11:02
Wohnort:
Uster

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Fr 28. Feb 2014, 08:12

Mein Plan ist es, die Festplatte der MyCloud mit Daten zu befüllen, die ich dann von auswärts über das Internet abrufen kann.

Mein Problem ist es, dass das Befüllend der Festplatte mit Daten mehrere Wochen dauert. Dieses Prozess möchte ich nach Möglichkeit abkürzen.

Meine Konfiguration ist:
Ein WLAN mit einem iMac. Ein Router der auch Kabel ermöglicht. Über Kabel hängt die MyCloud von WD am Router. Über den Finder des iMac kopiere ich die Daten von einer normalen Festplatte auf die Festplatte des iMac. Das geht elendig langsam.

Mein Wunsch ist es, diesem Prozess so kurz wie möglich zu gestalten und von anderen Usern in Erfahrung zu bringen, ob das auch noch anders als über das WLAN-Kabel und wenn ja, wie das möglich ist.

Die Erklärungen im Handbuch betreffend habe ich leider das Probpem, dass ich Verschiedenes nicht immer gleich verstehe und mir vorstelle, mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung (tu 1. das, tu 2. das, tu 3. das) besser zurecht zu kommen.

Bitte höflich, alle meine Rechtschreibfehler und eventuellen grammatikalischen Fehler in meinen Abhandlungen zu entschuldigen, ich tue mein Bestes.
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon Mike-H » Fr 28. Feb 2014, 09:22

Ein paar mehr Daten und Fakten wären nützlich.
Zur Zeit verstehe ich das so, das du die Daten von einer externen Festplatte über USB ? Firewire ? Thunderbolt ? auf deinen iMac kopierst und diese dann weiter per WLan direkt im Lan über den Router auf die WD oder über den Internetzugang der WD MyCloud ?
Theoretisch würde ich sagen die Festplatte per USB an die MyCloud.
Sollte dein Router über einen USB-Anschluss verfügen könnte man sich wahrscheinlich die WD sparen und über den Router die Daten ins Internet bringen, MyFritz bei der Fritzbox oder per VPN.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Fr 28. Feb 2014, 21:55

Nein eine WD MyCloud bietet leider ausschliesslich die Möglichkeit über das Nezwerkkabel daten zu bewegen. Es gehen leider alle Daten über RJ45 ! Weiß ich seit einer Stunde ! Ein Elend.

Also ich bewege die Daten von einer externen Festplatte über USB 2.0 (Late 2011) auf den Rechner und vom Rechner über WLAN zum Router und vom Router über RJ45 Kabel auf die Cloud !

Die USB Buchse an der Cloud lässt nur eine weitere Festplatte zu, lässt sich aber nicht mit den Mac direkt verbinden.

Ich hoffte dass jemand von Euch vielleicht eine Idee hätte, die ich noch nicht bedacht habe !
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon ivar » Sa 1. Mär 2014, 07:02

Vorerst etwas philosophisches.

Bevor Du ein Haus bewohnen kannst musst Du es bauen. Das dauert seine Zeit. ;-)


Da Deine WD Box über USB-Schnittstellen für externe Platten verfügt, würde ich folgendes vorschlagen.

- Schliesse ein solche an Deinem Mac an.
- Schiebe die gesamten 1,5 TB Daten auf diese.
- Stecke die Platte anschliessend an die WD Box und kopiere die Daten via USB darauf.

Das müsste etwas schneller als via RJ45 gehen.



Und denke Dir dabei, damals als es noch "nur" USB 1.1 und 10-Mbit/s-Ethernet gab, sind die Menschen grundsätzlich beim kopieren von Daten gestorben. ;-D
Benutzeravatar
ivar
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 4480
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 11:02
Wohnort:
Uster

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon Mike-H » Sa 1. Mär 2014, 10:31

Was hindert dich daran die Festplatte direkt an die MyCloud anzuschließen ?
Dein Flaschenhals dürfte wohl der Router oder das WLan seien.
Interessant ist immer noch die Frage, was ist das für ein Router ?
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Sa 1. Mär 2014, 21:31

IVAR, eine geniale Idee und vor Allem ein lustiger Beitrag, danke dafür, das probier ich gleich mal. Werde berichten ! :-)
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Sa 1. Mär 2014, 21:32

Ich hab einen Telekom-Router, wei man ihn kriegt wenn man WLAN will, nix Besonderes !
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » So 2. Mär 2014, 11:32

Eigentlich dachte ich ich hätte eine ganz gute Auffassungsgabe.
Nun habe ich die USB-Festplatte direkt an die WD MyCloud angeschlossen und einen angemessenen Zeitraum gewartet und dann im Finder nachgesehen. Auch nach längerer Zeit ist die Platte im Finder nirgends zu finden, natürlich auch nicht im Verzeichnis der DW MyCloud. Es ist zum verzweifeln. Also langsam neige ich dazu aufzugeben und die 160 Euro als Fehlinvestition abzuschreiben
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon Mike-H » So 2. Mär 2014, 11:46

Man mus die USB-Platten die man an der MyCloud anschließt auch anmelden. Im Handbuch beschrieben.
Nochmal auf den Router zurück zukommen, auch von der Telekom gibt es welche die USB-Laufwerke als NAS im Netzwerk und Internet bereit stellen können.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon ivar » Mo 3. Mär 2014, 08:07

Bei der Mehrheit der mir bekannten NAS ist es so, dass man via den Zugriff auf die Konfigurations- Steuersoftware des Gerätes an die angeschlossene Hardware kommt.

Eine Fehlinvestition ist ein NAS grundsätzlich nicht. Bei den WDs allerdings scheiden sich die Geister. Was Dich allerdings nicht davon entbindet, die Anleitung aufmerksam durchzulesen und Dir Mühe zu geben diese auch zu verstehen. ;-)
Benutzeravatar
ivar
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 4480
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 11:02
Wohnort:
Uster

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Mo 3. Mär 2014, 22:04

OK, ich danke für Eure bisherige Geduld !

Nun bin ich so weit, dass ich die USB Festplatte die ich an die WD Cloud angeschlossen habe, auch in der WD Konfigurationssoftware als Freigabe gefunden habe. Dort habe ich diese Freigabe allen registrierten Benutzern zum lesen freigegeben (weil ich ja nur von dort runterkopieren will).
Hat alles prima geklappt.
Aber nun erhebt sich die Frage, wo sehe ich den Inhalt der Platte ? Im Finder kein Hinweis. Wo und wie gehts jetzt weiter ? Ich will ja schliesslich von der Platte auf die Cloud kopieren !
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Mo 3. Mär 2014, 22:20

HAAAAALT ! -ICH HABS ! - ES FUNKTIONIERT ! - DANKE FÜR EURE WERTVOLLE HILFE UND FÜR EURE GEDULD ! - DANKE :-)
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Mo 3. Mär 2014, 22:39

Nun habe ich es fertig gebracht meine Externe Platte, die über USB an der WD MyCloud hängt, als eine der Freigaben in der WD Cloud im Finder zu sehen.

Nun kopiere ich von der externen Festplatte die an der WD Cloud hängt auf eine weitere Freigabe namens "Rudi" auf der WD Cloud und habe gehofft, dass dieser Datentransfer nun in einer gewohnten USB Geschwindigkeit abläuft. Aber weit gefehlt. Das geht genauso langsam wie vorhin, als ich die Daten über WLAN transportierte. Das ist enttäuschend. Irgendetwas mache ich da noch immer falsch !

Geht der Datentransfer nun trotzdem noch immer über WLAN, auch wenn die Platte am USB Port der WD MyCloud hängt und wenn ja, wie erreiche ich es, dass die Daten über USB von einer Freigabe auf die andere gespielt werden ?

Danke !
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon MacBit » Di 4. Mär 2014, 04:26

Bedienungsanleitungen, bzw. Handbücher lese ich immer als Erstes.
Bei gedruckten Varianten i.d.R. als Bettlektüre.
Dann habe ich bereits die theoretische Vorkenntnis,
wenn es dann in der Praxis ernst gilt.

;-) ;-) ;-)
Benutzeravatar
MacBit
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2725
Registriert: Mi 20. Feb 2008, 01:56
Wohnort: Bern (Schweiz)

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon ivar » Di 4. Mär 2014, 07:47

1,5 TB Daten via WLAN? Das ist grundfalsch. Du hast es nicht besser verdient. ;-)

Mal abgesehen von MacBits dezentem Hinweis, ich habe doch einen gangbaren Weg aufgezeichnet. Brauchst Du noch einen Tritt ans Schienbein? ;-D
Benutzeravatar
ivar
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 4480
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 11:02
Wohnort:
Uster

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Di 4. Mär 2014, 09:26

Ich meine ja die Voraussetzungen für einen Datentransfer über USB geschaffen zu haben, wie beschrieben. Aber irgendwas funktioniert trotzdem nicht, weil der Datentransfer innerhalb des Konstruktes WD Cloud und angehängter externer USB Platte gleich langsam geht, als wie wenn ich über WLAN Daten transportiere. Dass der Transport über WLAN irrsinnig ist ist mir klar und auch der Grund ist, weswegen ich einen gangbareren und vor Allem schnelleren Weg suche, klar. Aber vielleicht habt Ihr recht und ich habe zu wenig gelesen. Mal sehen ob ich irgendwo noch eine Stelle finde, die mir erklärt, wieso ich mit der augenblicklichen Methode nicht USB Geschwindigkeit erreiche.

Ich werde mich bis zur "Erleuchtung" gedulden müssen und mich mit der - laut WD - "für Jeden leicht und intuitiv zu bedienenden MyCloud", bis zu einem zufrieden stellenden Ergebnis weiter ärgern.

Wie auch immer, lieben Dank für Eure geduldige Hilfe, das war sehr nett und hat mich doch ein Stückchen weiter gebracht !

Lieben Gruß, RudiG.
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Di 4. Mär 2014, 09:27

Ach noch was, Ivar, ich meine ich hätte Deinen Vorschag ja praktiziert, oder etwa nicht ?
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Di 4. Mär 2014, 12:55

Ich kämpfe wacker weiter !
Ich habe nun eine externe Festplatte mit den zu kopierenden Daten über USB an die Cloud angeschlossen und habe im Finder die WD MyCloud aufgerufen. Darin steht die USB Platte nun als Freigabe ! Von dieser Freigabe kopiere ich in ein zweites Fenster in einen weiteren freigegebenen Ordner auf der MyCloud.

Ich finde im 128 Seiten starken Handbuch keinen anderen Lösungsweg.

Bemerkenswert ist, dass Daten auf diesem Weg keinen Deut schneller transportiert werden, als über WLAN !

Hab ich denn wirklich nichts Besseres verdient ? Bin ich denn wirklich so blöd oder blind, dass ich im Handbuch nicht finde wie man sowas richtig macht ?

ZITAT Handbuch, Seite 108:

Schliessen Sie eine USB-Festplatte an der USB-Port an der Rückseite Ihres WD MyCloud an, um Speicherplatz hinzuzufügen. Das USB-Laufwerk wird als Freigabe auf dem Dashboard der WD MyCloud angezeigt (siehe über Freigaben auf Seite 53).
Dort steht:
Lokal auf die Inhalte einer Freigabe zugreifen = MaCOSX 1.) Öffnen sie den Finder und suchen sie unter der Überschrift Freigaben in der Seitenleiste Ihr WD MyCloud Gerät.
2.) Klicken Sie auf das Gerät, um die öffentliche Freigabe und etwaige private Freigaben anzuzeigen, auf die sie Zugriff haben. - FERTIG

Hab ich alles gemacht ! - nTrotzdem läuft das Daten übertragen von Freigabe zu Freigaben in einem aufreizend langsamen Tempo, weitab einer Geschwindigkeit von USB 2.0 (late 2011).

Ich bin mir dessen bewussst, Dass Ihr an meiner Stelle Veiels besser und klüger machen würdet, aber ich bring halt ned mehr zusammen und würde einen effizienten Rat benötigen !
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon Ralf » Di 4. Mär 2014, 13:41

Benutzeravatar
Ralf
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 21747
Registriert: Fr 25. Feb 2005, 17:21

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon MacBit » Mi 5. Mär 2014, 06:45

Hallo RudiG.,

NOI hat geschrieben:[...] Trotzdem läuft das Daten übertragen von Freigabe zu Freigaben in einem aufreizend langsamen Tempo, weitab einer Geschwindigkeit von USB 2.0 (late 2011).

Ist denn für Dich die Kopiergeschwindigkeit wirklich so wichtig? :?:

Mir persönlich wäre das Tempo egal. Hauptsache: Es funktioniert.
Man muss ja nicht dauernd vor dem Mac sitzen und den Kopiervorgang beobachten
und dabei die Daumen drehen, bis sie glühen. ;-)
Das läuft ja von selbst ab; i.d.R. auch zuverlässig.

In so einem Fall mache ich derweil etwas ganz anderes und schaue zwischendurch nur 2-3 Mal wie weit der Fortschrittsbalken steht.

Also, eine reine Organisationsfrage, würde ich meinen. ;-)



Edgar
Benutzeravatar
MacBit
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2725
Registriert: Mi 20. Feb 2008, 01:56
Wohnort: Bern (Schweiz)

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon ivar » Mi 5. Mär 2014, 08:18

NOI hat geschrieben:Ich bin mir dessen bewussst, Dass Ihr an meiner Stelle Vieles besser und klüger machen würdet, aber ich bring halt ned mehr zusammen und würde einen effizienten Rat benötigen !


;-D

Aber aber. Wenn Du glaubst andere seien mit angeborenen Handbüchern auf die Welt gekommen, irrst Du. Manche Fehler muss man (leider) erst selbst begehen bevor man ein bisschen klüger als zuvor ist.

USB 2.0 ist halt keine Rakete. An Deiner WD ist das eben dran. Wie MacBit schreibt, Hauptsache es läuft. Irgendwann sind die Daten schon dort wo Du es Dir wünscht. Ich mach solche "Operationen" oft über Nacht. Abends den Vorgang auslösen, beobachten ob es läuft, Monitor ausschalten und ab in die Heia. Wenn nächtens kein Stromunterbruch in die Suppe spuckt, (ist mir schon geschehen) bist Du beim Frühstückskaffee weiter.
Benutzeravatar
ivar
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 4480
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 11:02
Wohnort:
Uster

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon NOI » Mi 5. Mär 2014, 10:10

Also ich habe jetzt den Support von WD kontaktiert ! Eine Datenübertragung auf die MyCloud ist ausschiesslich über LAN möglich. Der USB-Port der MyCloud dienst ausschliesslich der Erweiterung des Speichers !
Also weitere 6 Wochen Daten laden !

Gruß !
NOI
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:36

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon Ralf » Mi 5. Mär 2014, 13:36

Vielleicht wäre ja eine mobile Festplatte sinnvoller ... ;-)
Benutzeravatar
Ralf
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 21747
Registriert: Fr 25. Feb 2005, 17:21

Re: WD MyCloud mit Daten füllen

Beitragvon ivar » Do 6. Mär 2014, 07:38

NOI hat geschrieben:Eine Datenübertragung auf die MyCloud ist ausschliesslich über LAN möglich.

Glaube ich nicht. Und wenn es wahr ist, dann ist meine Ablehnung gegen WD Produkte noch intensiver. Hättest Du nämlich gefragt ob Du so eine kaufen sollst, ich hätte abgeraten.

Aber ich glaube es trotzdem nicht.

Und gewöhne Dir die affigen Plenks ab.
Benutzeravatar
ivar
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 4480
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 11:02
Wohnort:
Uster


Zurück zu Netzwerk & Internet