iPhone BackUp auf OneDrive

Mobiltelefone, Handhelds und Tablets

iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon mein520_189373 » Fr 28. Sep 2018, 09:40

Hallo,

gibt es inzwischen eine Möglichkeit mit einem iPhone Backups in OneDrive zu machen ohne das man iCloud nutzt? Und wenn ja wie funktioniert dies bei einem iPhone 7 mit iOS 12? Oder ist dies nicht möglich und Apple arbeitet noch an einer Umsetzung dieser Möglichkeit? Oder wird dies von Apple überhaupt nicht umgesetzt?

mfg
mein520_189373
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 08:52

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon sedl » Fr 28. Sep 2018, 09:44

Moin,

ich denke nicht das Apple da dran arbeitet, das passt nicht zu Apple und den geschlossenen Systemen.

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon MasterOfDesaster » Fr 28. Sep 2018, 10:24

Das ist nicht möglich und wird vermutlich nie möglich sein. Das wurde auch nie angekündigt.
Ich frage mich also wie du auf die Idee kommst.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon mein520_189373 » Fr 28. Sep 2018, 10:31

Hallo,

wie ich darauf komme, ganz einfach in der heutigen Zeit sollte ich die freie Wahl haben wo ich mein Backup online Speicher. Dadurch das ich Office 365 mit 1TB Speicher nutze/habe, wäre es für die einfachste Wahl dort zu speichern anstatt bei iCloud zusätzlichen Speicher zu kaufen.

Vermisse auch die Funktion von meinem alten Handy "Das nur eingetragene/hinterlegte Kontakte" meine Handynummer sehen und beim Rest ist Sie automatisch unterdrückt. Jetzt muss ich perma #31# vorwählen. Habe wegen dieser Funktion schon mit dem Support geschrieben und Sie wollten schauen ob Sie das in naher Zukunft umsetzen können da Sie diese Funktion auch sehr interessant/gut fanden.

mfg
mein520_189373
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 08:52

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon MasterOfDesaster » Fr 28. Sep 2018, 10:57

Ich glaube du stellst dir einfach falsch vor, wie die iCloud Backups funktionieren.
Das ist nicht einfach eine Datei pro Backup, sondern deutlich komplizierter aufgeschlüsselt auf Teil-Backups (sowohl zeitlich als auch teilweise nach Gebiet, Sicherheitsstufe etc.).
Alles andere ist u.a. wegen der Struktur von iOS, den Datenmengen und Sicherheitsgründen auch wenig praktikabel. Mit einer Lösung als Backup-Datei wäre selbst dein 1 TB-Speicher unter Umständen schnell voll und von der Dauer bei den Übertragungsgeschwindigkeiten hier teilweise in Deutschland oder der Sicherheit brauchen wir gar nicht reden.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon sedl » Fr 28. Sep 2018, 11:01

Moin,

du kannst ja das Backup auf dem Rechner verschlüsselt via iTunes machen und dann auf die Cloud deiner Wahl verschieben. Wenn du es dann brauchst musst du es halt wieder runterladen. Vielleicht kann lässt sich beim Wiederherstellen auch direkt das auf die Cloud geschobene Backup auswählen, müsste man halt mal versuchen.

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon mein520_189373 » Fr 28. Sep 2018, 11:22

Hallo,

das wäre der umständliche Weg, aber es wäre ein funktionierender Weg :)

mfg
mein520_189373
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 08:52

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon mein520_189373 » Fr 28. Sep 2018, 12:22

MasterOfDesaster hat geschrieben:Ich glaube du stellst dir einfach falsch vor, wie die iCloud Backups funktionieren.
Das ist nicht einfach eine Datei pro Backup, sondern deutlich komplizierter aufgeschlüsselt auf Teil-Backups (sowohl zeitlich als auch teilweise nach Gebiet, Sicherheitsstufe etc.).
Alles andere ist u.a. wegen der Struktur von iOS, den Datenmengen und Sicherheitsgründen auch wenig praktikabel. Mit einer Lösung als Backup-Datei wäre selbst dein 1 TB-Speicher unter Umständen schnell voll und von der Dauer bei den Übertragungsgeschwindigkeiten hier teilweise in Deutschland oder der Sicherheit brauchen wir gar nicht reden.


Der Backup Software müsste es eigentlich egal sein wo es dieses hin transportiert! Ob jetzt zur iCloud oder zu OneDrive , die Datentypen/Datenformate/Datengröße muss die gleiche sein.
Veeam ist da ein gutes Beispiel , es mach Backup auf NAS/Cloud/Externe Festplatten, ohne das es da zu Problemen kommt. Und Veeam macht auch erst ein Full-Backup und baut danach mit inkrementellen-Backups weitere Sicherungen auf.
Und der Uplaod zu den beiden Dienste muss eigentlich ebenfalls gleich schnell sein, da dies ja Provider/Leitung abhängig ist. Den ich glaub nicht das iCloud oder OneDrive die Datenzufuhr irgendwie begrenzen von der Geschwindigkeit.
Wenn ich in der iCloud mit 500GB Backup Speicher zurecht komme würde! Wieso sollten dann 1TB OneDrive nicht reichen? Erschließt sich mir nicht ganz, sry.
mein520_189373
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 08:52

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon mein520_189373 » Fr 28. Sep 2018, 12:28

sedl hat geschrieben:Moin,

du kannst ja das Backup auf dem Rechner verschlüsselt via iTunes machen und dann auf die Cloud deiner Wahl verschieben. Wenn du es dann brauchst musst du es halt wieder runterladen. Vielleicht kann lässt sich beim Wiederherstellen auch direkt das auf die Cloud geschobene Backup auswählen, müsste man halt mal versuchen.

gruss

sedl



Werde diesen Weg gehen, iTunes kann ich ebenfalls Global nutzen und die Ordner-Strukur ist normal überall in Windows gleich. Damit kann ich aus OneDrive das Backup in den passenden Pfad kopieren und somit das iPhone wiederherstellen.

Sehr guter Gedanken gang, danke.
mein520_189373
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 08:52

Re: iPhone BackUp auf OneDrive

Beitragvon MasterOfDesaster » Fr 28. Sep 2018, 13:04

mein520_189373 hat geschrieben:Erschließt sich mir nicht ganz, sry.

Du stellst dir den iCloud Backup-Prozess zu sehr wie Dateien und Ordner und zu wenig wie Datenbanken mit vielen Abhängigkeiten vor. Das macht es eben nicht so einfach inkrementell in Dateiform möglich (daher auch die höheren Datenmengen).
Zusätzlich kommen wie gesagt noch mehre Sicherheitsaspekte, die dabei beachtet werden müssen hinzu - sowohl was den Schutz deiner Daten als auch den Schutz von internen Systemkomponenten von iOS angeht.
Das iTunes-Backup ist deswegen z.B. auch anders als das iCloud-Backup.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28


Zurück zu iPhone, Mobilfunk & iPad