iPhone Ich brauch das unbedingt...

Mobiltelefone, Handhelds und Tablets

Beitragvon unforeseen » Do 11. Jan 2007, 13:40

Mike-H hat geschrieben:
unforeseen hat geschrieben:Das sind nicht eben bescheidene Anforderungen. ;D
Kannst auf die nächste Revision hoffen, nochmal die X1600 werden die wohl kaum einpflanzen.

Bescheidenheit ist hier fehl am Platz, weil mein Chef das bezahlt.
Nochmal die X1600 Mobility geht schlecht, die gibt es nicht mehr wirklich.
Ansonsten bezweifel ich das Apple das "richige" Grafikkarten in ihre "Profi"-Notebooks einbaut. Es wird wohl auch beim nächsten eine untere Mittelklasse-Grafik werden. Beim AppleTv schein wohl auch so eine Sparkarte mit nur 128Bit Speicherbus drin zustecken.
Muß ich weiter mit der mobilen Grafikworkstation von Dell vorlieb nehmen.

So hab ich das nicht gemeint mit der Bescheidenheit, war eher eine Zustimmung, dass dann mit der X1600 nichts zu machen ist. ;)

Allerdings glaube ich, dass die Rev.3 nicht mehr mit der X1600 kommen wird, d.h. Apple muss was besseres reintun, d.h. die X1800 (oder bis dann eine X2600?) wird es _hoffentlich_ werden. :)
Benutzeravatar
unforeseen
ehemaliger Moderator
ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 16331
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 07:24
Wohnort: Bern, Schweiz

Beitragvon tinnes » Do 11. Jan 2007, 14:54

Mike-H hat geschrieben:
unforeseen hat geschrieben:
Mike-H hat geschrieben:Ich will nicht, ich brauche beruflich ein Notebook mit Grafikkarte mit 256Bit Speicherbus. X1800 ist Minimum, besser wäre natürlich FireGl oder Quadro.

Das sind nicht eben bescheidene Anforderungen. ;D
Kannst auf die nächste Revision hoffen, nochmal die X1600 werden die wohl kaum einpflanzen.

Bescheidenheit ist hier fehl am Platz, weil mein Chef das bezahlt.
Nochmal die X1600 Mobility geht schlecht, die gibt es nicht mehr wirklich.
Ansonsten bezweifel ich das Apple das "richige" Grafikkarten in ihre "Profi"-Notebooks einbaut. Es wird wohl auch beim nächsten eine untere Mittelklasse-Grafik werden. Beim AppleTv schein wohl auch so eine Sparkarte mit nur 128Bit Speicherbus drin zustecken.
Muß ich weiter mit der mobilen Grafikworkstation von Dell vorlieb nehmen.


Was machste denn beruflich, wenn ich mal fragen darf?!
Benutzeravatar
tinnes
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1982
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 19:38
Wohnort: Elten
am Berg

Beitragvon thefab » Do 11. Jan 2007, 15:00

Ich glaub irgendwas mit CAD-Simulationen (wir hatten das Thema schon mal, oder?).
Benutzeravatar
thefab
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1570
Registriert: Do 7. Sep 2006, 08:49
Wohnort: Nordsee

Beitragvon liechtensteiner » Do 11. Jan 2007, 16:03

HOSSA!

für alle die, die unbedingt jetzt schon ein iPhone in den Händen halten wollen empfehle ich das hier ;-D hehe

http://www.mac-essentials.de/stuff/iphone_readymech.pdf

viel spass jungs und mädels.

p.s.: es liegt ausserordentlich gut in der Hand und man merkt spürt nichts vom Gewicht. ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D
Benutzeravatar
liechtensteiner
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 545
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 18:01

Beitragvon Mike-H » Do 11. Jan 2007, 16:14

Maschinenbau und Industrieanlagen, Automatisation.
Hatten wir schon mal, ja.
Die X1600 Mobility gibt es ja auch gar nicht mehr. Aber ich fürchte das Apple danach auch nur das Nachfolgemodel mit dem schmalbrüstigen 128 Bit Speicherbus einbaut.
Im neuen AppleTV scheint ja auch sowas zustecken, deswegen wohl auch die Beschränkung auf 720p.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon thefab » Do 11. Jan 2007, 16:48

Irgendwie ist appleTV auch das erste Gerät von Apple das bei mir keine "Habenmussgefühle" weckt. Nicht im Geringsten. Ich verstehe auch nicht, warum dafür überhaupt Geld auszugeben wäre, jede Microsoft-MediaCenter-Lösung macht mehr Sinn. Der wohl teuerste "DVI-auf-S-Video-(oder HD720i)-Adapter" den ich je gesehen habe. Eher würde ich mir Pay-TV holen.
Benutzeravatar
thefab
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1570
Registriert: Do 7. Sep 2006, 08:49
Wohnort: Nordsee

Beitragvon Mike-H » Do 11. Jan 2007, 16:58

Für Apple und Disney ( und mit wem Apple noch zusammen arbeitet )macht das schon Sinn.
Legal bekommt man die Inhalte nur wenn man im iTunes-Store oder DVDs kauft.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon iSack » Do 11. Jan 2007, 17:01

@thefab

Ich stimme voll zu. Außerdem ist das Design langweilig. Und Fernsehen/Filme schauen kann man auf einem Apple Display auch super.
iSack
Konto deaktiviert
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Jan 2007, 09:24

Beitragvon Mike-H » Do 11. Jan 2007, 17:10

Windows XP MCE läuft auch prima auf den Intel-Macs.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon Kasimodo » Do 11. Jan 2007, 17:26

Worin unterscheiden sich überhaupt die x1600er der MacBook Pros?
Einmal als 128 MB und etwas teurer als 256 MB Modell...aber beides x1600er ???
Merkt man da wiklich einen Unterschied?

Gruß
Karsten
Benutzeravatar
Kasimodo
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2615
Registriert: Do 20. Jan 2005, 22:53

Beitragvon Mike-H » Do 11. Jan 2007, 17:38

Die X1600 Mobility mit 128MBRam und die mit 256 MBRam unterscheiden sich abgesehen von der Ram größe gar nicht. Und merken tut man das auch nicht so oft.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon siamex » Do 11. Jan 2007, 18:41

zu: ich brauche keine Musik unterwegs!!
-------

Also mir schwillt auch der Kamm wenn ich so etwas höre. Öfter bin ich mit dem Auto länger unterwegs und manchmal stört mich einfach die Mucke der verschiedenen (und empfangbaren) Sender. Mein CD Wechsler im Auto schafft nur 6 CD's. Mit meinem iPod nano habe ich knapp 400 Songs, bei erstklassiger Qualität dank eines einfachen Klinkenanschlusses in meinem Handschuhfach. ;-D
siamex
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 11. Jan 2007, 18:32

Beitragvon iSack » Do 11. Jan 2007, 19:18

siamex hat geschrieben:zu: ich brauche keine Musik unterwegs!!
-------

Also mir schwillt auch der Kamm wenn ich so etwas höre. Öfter bin ich mit dem Auto länger unterwegs und manchmal stört mich einfach die Mucke der verschiedenen (und empfangbaren) Sender. Mein CD Wechsler im Auto schafft nur 6 CD's. Mit meinem iPod nano habe ich knapp 400 Songs, bei erstklassiger Qualität dank eines einfachen Klinkenanschlusses in meinem Handschuhfach. ;-D


Frisst deine alte Kiste noch keine MP3 CDs? ;-D $-)
Du färst länger als 6 Stunden am Stück?

Du kannst do noch ein paar CDs mehr im Auto mitnehmen als 6 oder?
Zuletzt geändert von iSack am Do 11. Jan 2007, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
iSack
Konto deaktiviert
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Jan 2007, 09:24

Beitragvon Stitch » Do 11. Jan 2007, 20:10

Saitenbacher Müsli, Müsli von Saitenbacher, Saitenbacher Müsli, mmmhh lecker, Saitenbacher Müsli, Müsli von Saitenbacher!

So viel zum Thema Radio
Benutzeravatar
Stitch
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3668
Registriert: So 17. Apr 2005, 15:19
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon iSack » Do 11. Jan 2007, 20:32

Ach ja noch was: Müsli von Saitenbacher
iSack
Konto deaktiviert
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Jan 2007, 09:24

Beitragvon M9IN0G » Do 11. Jan 2007, 20:36

Ehm, ich will ja nicht stören aber ist das Thema dieses Threads nicht das iPhone anstatt irgendwelche Müslisorten und (persönliche) Differenzen? ;-)
Benutzeravatar
M9IN0G
Senior Mitglied
Senior Mitglied
 
Beiträge: 945
Registriert: Mo 21. Aug 2006, 05:42

Beitragvon iSack » Do 11. Jan 2007, 20:43

Du hast schon recht, aber das Müsli von Saitenbacher ist echt lecker.

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D :-X :-X :-X :-X :-X :-X %-) %-) %-) %-) %-) %-) %-)
iSack
Konto deaktiviert
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Jan 2007, 09:24

Beitragvon ezorro » Do 11. Jan 2007, 20:48

Hier Werbung zu machen, ist bestimmt verboten!! >:-( Schlage allerdings nur eine milde Strafe vor: Auspeitschen
Benutzeravatar
ezorro
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 469
Registriert: Sa 25. Nov 2006, 09:01

Beitragvon Get-a-Mac » Do 11. Jan 2007, 20:49

Also langsam wird die Diskussion echt abwegig.
Ich meine was bringt es euch, wenn ihr euch hier gegenseitig angiftet?
Jeder kann doch seine meinung zum iPhone haben, meine seht ihr in meiner Signatur. Und alle anderen dürfen davon halten, was sie wollen.
Benutzeravatar
Get-a-Mac
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 17:29

Beitragvon Get-a-Mac » Do 11. Jan 2007, 20:51

Außerdem mag ich keine Postings, die nur aus Obszönen Smilies bestehen.
;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D :-X :-X :-X :-X :-X :-X %-) %-) %-) %-) %-) %-) %-)
Benutzeravatar
Get-a-Mac
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 17:29

Re: iPhone Ich brauch das unbedingt...

Beitragvon Gast » Do 11. Jan 2007, 21:06

iSack hat geschrieben:Ein typischer Apple iPhone Käufer: http://www.youtube.com/watch?v=omL0Rw1wYSQ

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D


Als ich um kurz vor 8 das Keynote Live-Protokoll gelesen habe, konnte ich kaum glauben, dass man so lange über ein neues Teenie-Spielzeug diskutieren konnte.... %-)
Gast
 

Beitragvon Get-a-Mac » Do 11. Jan 2007, 21:11

Tja, so ist das leben.
Benutzeravatar
Get-a-Mac
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 17:29

Beitragvon iSack » Do 11. Jan 2007, 21:38

ezorro hat geschrieben:Hier Werbung zu machen, ist bestimmt verboten!! >:-( Schlage allerdings nur eine milde Strafe vor: Auspeitschen


Ja, Bestrafe mich mein Gebieter, ich war sehr unartig und ungezogen!
iSack
Konto deaktiviert
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Jan 2007, 09:24

Re: iPhone Ich brauch das unbedingt...

Beitragvon iSack » Do 11. Jan 2007, 21:38

Anonymous hat geschrieben:
iSack hat geschrieben:Ein typischer Apple iPhone Käufer: http://www.youtube.com/watch?v=omL0Rw1wYSQ

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D


;-D Einfach nur geil.

"Die machen ihr Ding, ich mach mein Ding" diese komischen Römer.
"Die Hauptschüler sind die allercoolsten..."

Und wer ist der coolste der allercoolsten?

Richtig: Der Hauptschüler, der ein iPhone hat. Das schlauste an dem ist dann wohl seine Hose...aber nur wenn sie gefüllt ist mit Steve's neuer super Massenvernichtungswaffe.
Zuletzt geändert von iSack am Do 11. Jan 2007, 21:45, insgesamt 1-mal geändert.
iSack
Konto deaktiviert
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Jan 2007, 09:24

Beitragvon Gast » Do 11. Jan 2007, 21:44

@iSack

Deine Art geht mir ganz schön auf mySack ;-D
Gast
 

Beitragvon iSack » Do 11. Jan 2007, 21:47

Anonymous hat geschrieben:@iSack

Deine Art geht mir ganz schön auf mySack ;-D


Der iSack unterstütz übriegns jetzt auch on the go, smart playlists und one click und ist natürlich voll easy to use. Apple like halt.
iSack
Konto deaktiviert
 
Beiträge: 124
Registriert: Di 9. Jan 2007, 09:24

Beitragvon unforeseen » Do 11. Jan 2007, 22:21

Mike-H hat geschrieben:Im neuen AppleTV scheint ja auch sowas zustecken, deswegen wohl auch die Beschränkung auf 720p.

Diese Beschränkung ist eher auf den Prozessor zurückzuführen, unter G5/Core Duo geht da nicht viel, und anscheinend soll im ★tv eben _kein_ Core Duo drin stecken.
Benutzeravatar
unforeseen
ehemaliger Moderator
ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 16331
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 07:24
Wohnort: Bern, Schweiz

Beitragvon whitelady » Fr 12. Jan 2007, 09:14

Also, irgendwie verstehe ich die Gründe gegen das iPhone nicht.

Ich persönlich sehe das iPhone eigentlich als eine logische Vereinigung von Geräten, von denen man vorher, wasweißich, fünf verschiedene brauchte, um die selben Funktionen zu nutzen, und weniger als ein weiteres neues Spielzeug. Das Betriebssystem sieht auch echt gut und intuitiv aus, wie man´s von Apple eben gewöhnt ist.

Klar hat so ein Ding auch einen Prestigewert, aber das ist nicht der Grund, weshalb ich mir so ein Ding kaufen würde. Ich fänd´s einfach nur praktisch.

Viele Grüße,
Nadine
Benutzeravatar
whitelady
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 22. Sep 2005, 20:08

iPhone, haben wollen

Beitragvon rolanko » Fr 12. Jan 2007, 10:01

Hallo Nadine u.a.

hier geht es doch gar nicht gegen oder für das iPhone und dessen Qualität, sondern um jene Konsumdeppen (die es hier im Forum gar nicht gibt?), die meinen, alles haben zu müssen.

Grüße an alle
und nehmt diese Diskussion nicht zu persönlich
rolanko
 

Beitragvon tinnes » Fr 12. Jan 2007, 10:06

Mike-H hat geschrieben:Windows XP MCE läuft auch prima auf den Intel-Macs.


Hör mal Mike, welche Software nutzt Du denn, bin hier auch im CAD Bereich tätig, nur der Wechsel auf Mac fällt flach wegen der Software, und nen Mac kaufen um da Windows drauf zu installieren mit allen möglichen Nachteilen vom WIN will ich nicht. Haste ne Software für's OSx?

(Sollte besser in einem anderen Thread stehen, oder)

PS. Das iPhone find ich klasse, obwohl so langsam die Medien wieder Ihre Euphorie begraben. (siehe heutige Bild)
Benutzeravatar
tinnes
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1982
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 19:38
Wohnort: Elten
am Berg

Beitragvon thefab » Fr 12. Jan 2007, 10:13

Ich weiß, man soll Apple nicht mit schwedischen Birnen vergleichen aber dennoch hat SonyEricsson mit dem M600i (und spätestens auch mit dem P990i) bereits diesen Weg erfolgreich beschritten. Der Wegfall beinahe aller Tasten ist auch kein Novum (siehe t-mobiles MDA) und auch Quad-GSM für die nahezu weltweite Nutzbarkeit gehört eher zum guten Ton denn zur Premiumausstattung.
Premium ist sicherlich die Verwendung von OS X, hier wird es endlich möglich sein zu synchronisieren wie man es verlangt und erwartet. Ist natürlich schon eine geschickte Taktik von Apple iSync nicht zu updaten um dann mit dem eigenen Telefon zu glänzen (SonyEricsson- und Nokiaanwender wissen wovon ich schreibe). Natürlich bekommt man im Endeffekt immer eine Lösung hin, aber ein Mac ist kein Softwarebastellager sondern Plug'n'Play. Interessant ist natürlich dass in der aktuellen Developer Preview von OS X 10.5 ein iSync-Update vorhanden ist. Warum nicht schon eher? Marketing.
Ich fände also das iPhone, hätte ich denn kein passendes Pendant, klasse und es wäre in der engeren Auswahl. So muss ich gestehen dass mir der Reiz fehlt - Apple baut an Innovationen leider eher ab. Meiner Meinung nach bleibt also nur noch die erstklassige Bündelung von Hardware und Mac OS X. Aber damit wird man nicht zwingend mehr Kunden gewinnen - insbesondere nun, wo Apple rechnerisch mehr defekte vorweisen muss denn je zuvor. Damit meine ich natürlich prozentual. Jeder Servicemitarbeiter an den annehmenden Stellen bestätigt dies - da hilft es einem wenig, dass man AppleCare-Verträge zukaufen kann.
Es fehlt also in diesem Jahr definitiv "one more thing".
Benutzeravatar
thefab
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1570
Registriert: Do 7. Sep 2006, 08:49
Wohnort: Nordsee

Beitragvon Mike-H » Fr 12. Jan 2007, 10:36

tinnes hat geschrieben:
Mike-H hat geschrieben:Windows XP MCE läuft auch prima auf den Intel-Macs.


Hör mal Mike, welche Software nutzt Du denn, bin hier auch im CAD Bereich tätig, nur der Wechsel auf Mac fällt flach wegen der Software, und nen Mac kaufen um da Windows drauf zu installieren mit allen möglichen Nachteilen vom WIN will ich nicht. Haste ne Software für's OSx?

(Sollte besser in einem anderen Thread stehen, oder)

PS. Das iPhone find ich klasse, obwohl so langsam die Medien wieder Ihre Euphorie begraben. (siehe heutige Bild)

ElCad, Autocad bis Catia. Dazu verschiedene Steuerungssoftware für Maschienen, Meß und Prüfgeräte.
Software für Mac OSX sucht man dort vergeblich.
Privat beschäftige ich mich mit Schiffsnaviagtion, Steuerung, Elektrik und elektronischer Ausrüstung.
Auch dort sucht man Software für OSX vergeblich.
Der iMac bietet sich aber als kompaktes system gerade für Schiffe an. Wenn man bei den Intel-iMacs OSX wegläßt und Windows drauf installiert.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon unforeseen » Fr 12. Jan 2007, 10:41

thefab hat geschrieben:So muss ich gestehen dass mir der Reiz fehlt - Apple baut an Innovationen leider eher ab. Meiner Meinung nach bleibt also nur noch die erstklassige Bündelung von Hardware und Mac OS X.

Das sehe ich anders. Was wirklich neues erfinden kann man mit der heutigen Technik schlicht nicht mehr; bis jemand 3D-Bildschirme o.Ä. auf den Markt wirft jedenfalls kaum. Und genau da liegt Apples stärke, die vorhandene Technik so zusammenzubasteln, dass daraus ein erstklassiges Produkt entsteht. Das hat Apple immer schon ausgezeichnet (MacBooks sind auch nichts anderes als Laptops, aber was für welche!) und genau das – und meiner Meinung noch einen Schritt weiter – tut das iPhone.
Tochscreens gibt es schon ewig (ich hab denselben in meinem 3jährigen Palm), Mailprogramme auf Telefonen ebenfalls, und doch hat es kein anderer Hersteller geschafft, etwas ähnlich intuitives und zusammenarbeitendes wie das iPhone zu entwickeln. DAS zeichnet Apple aus und DAS ist die Innovationskraft von Apple.


thefab hat geschrieben:Aber damit wird man nicht zwingend mehr Kunden gewinnen - insbesondere nun, wo Apple rechnerisch mehr defekte vorweisen muss denn je zuvor. Damit meine ich natürlich prozentual. Jeder Servicemitarbeiter an den annehmenden Stellen bestätigt dies - da hilft es einem wenig, dass man AppleCare-Verträge zukaufen kann.
Es fehlt also in diesem Jahr definitiv "one more thing".

Das mit den Defekten können nur jene behaupten, welche noch nicht lange beim Mac sind. Wenn man die Probleme mit dem Apple III oder dem PowerBook 5300 berücksichtigt hatte Apple schon häufig bei der Einführung neuer Hardware Probleme, und die genannten beiden waren bei weitem schlimmer (für den Kunden wie Apple) als die Probleme der ersten Generation MacBooks (Pro).

Und das One More Thing; Ich hätte mich auch auf Leopard gefreut. Andererseits, was auch immer Apple neben dem iPhone präsentiert hätte, es wäre im JubelTrubel untergegangen. Da kommt bestimmt noch etwas, aber halt etwas später und nicht an der/einer MacWorld Keynote. :)
Benutzeravatar
unforeseen
ehemaliger Moderator
ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 16331
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 07:24
Wohnort: Bern, Schweiz

Beitragvon Mike-H » Fr 12. Jan 2007, 10:53

unforeseen hat geschrieben:Das sehe ich anders. Was wirklich neues erfinden kann man mit der heutigen Technik schlicht nicht mehr; bis jemand 3D-Bildschirme o.Ä. auf den Markt wirft jedenfalls kaum. Und genau da liegt Apples stärke, die vorhandene Technik so zusammenzubasteln, dass daraus ein erstklassiges Produkt entsteht. Das hat Apple immer schon ausgezeichnet (MacBooks sind auch nichts anderes als Laptops, aber was für welche!) und genau das ? und meiner Meinung noch einen Schritt weiter ? tut das iPhone.

Was hebt deiner Meinung nach den die MacBooks und MacBooksPro gegenüber anderen Notebooks Hardware mäßig hervor ?
Der Vorteil von OSX geht leider flöten wenn es notwendige Software nicht für OSX gibt. Das man Windows auf den Intel-MacBook(Pro)s installieren kann hebt diesen Nachteil auf.
Dann bleiben bloß noch die beschränkten Hardware-Konfiguartionen.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon unforeseen » Fr 12. Jan 2007, 11:00

Mike-H hat geschrieben:Was hebt deiner Meinung nach den die MacBooks und MacBooksPro gegenüber anderen Notebooks Hardware mäßig hervor ?
Der Vorteil von OSX geht leider flöten wenn es notwendige Software nicht für OSX gibt. Das man Windows auf den Intel-MacBook(Pro)s installieren kann hebt diesen Nachteil auf.
Dann bleiben bloß noch die beschränkten Hardware-Konfiguartionen.

Darum schrieb ich, auch MacBooks sind nur Laptops. Und die anderen Hersteller haben aufgeholt, ja, aber sie kommen noch immer nicht an MacBooks heran. Der Formfaktor (Dicke, Gewicht), die iSight + InfraRot, MagSafe, SMS, beleuchtete Tastatur, Umgebungslichtsensor, scrolling Trackpad, FW 800, alles gehört zum MacBook Pro und du wirst kein vergleichbares Notebook auf dem Markt finden, welches wie gesagt so kompakt ist, trotz all den Features.
Kein Multicardreader, welcher von 3% der Käufer benutzt wird, keine Audioplayertasten, um auch bei geschlossener Klappe Musik zu hören. Apple baut (für die meisten) perfekt abgestimmte Produkte.
Benutzeravatar
unforeseen
ehemaliger Moderator
ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 16331
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 07:24
Wohnort: Bern, Schweiz

Beitragvon Mike-H » Fr 12. Jan 2007, 11:12

Dumm das ich zu den wenigen gehöre die keine iSight brauchen. Meine Meß- und Steuergeräte haben kein Firewire, sondern USB 2.0 und kommen mit dem ausgebremsten USB-Support von OSX nicht klar. ( da die Software eh bloß unter Windows läuft, kann man das auch nativ benutzen, da funktionieren die USB-Ports plötzlich richtig bei den Intel-Macs.)
Beleuchtete Tastatur haben auch andere, habe ich aber auch nie vermißt. Eigentlich beleucht der Bildschirm meine Tastatur genug wenn ich mal im dunkeln arbeite. (Bei Destops fände ich das schon sinnvoller, weil bei meinem iMac durch den ergonomischen Abstand zum Schirm und die Tastaturschublade die Tastatur wirklich schon mal im dunkeln liegt. Da gibt es das nicht von Apple, benutze dort deswegen G11 von Logitech.)
Wie beim iPhone alles nette Spielerein, aber stellenweise nicht wirklich durchdacht.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon unforeseen » Fr 12. Jan 2007, 12:01

Man kann es nie allen recht machen. ;)
Ich bin begeistert, die Tastaturbeleuchtung ist spitze, ohne iSight könnte ich auch, muss ich aber nicht – ohne dass sie mich stören würde. Dank BSD-Core bin ich auch in der Softwareentwicklung sehr frei, keine Probleme Cross-Plattform mit Linux. Aber es gibt ja verschiedene Plattformen, dir sagt wohl Win mehr zu, bei mir das pure Gegenteil. Da kann man auch nicht gross drüber streiten. :)
Benutzeravatar
unforeseen
ehemaliger Moderator
ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 16331
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 07:24
Wohnort: Bern, Schweiz

Beitragvon Mike-H » Fr 12. Jan 2007, 12:15

Mir sagt Win nicht mehr zu, nur läuft das was ich beruflich oder privat zu 90% verwende nur unter Win oder es läuft nur unter Win vernümpftig.
Nehmen wir als Extrembeispiel den iMac auf dem Segelboot.
Navigationssoftware gibt es nur eine unter OSX für Schiffe, die hat ein paar Schwächen und kooperiert nicht mit der konventionellen Navigationshardware an Bord.
Die Steuerungssoftware für die konventionellen Navigationshardware und Bordelektronic gib es nur für Win.
Internet und DVD-Ausleihen gibt es nur in Häfen, aber so ein Schiff ist ja für auf See seien gebaut. Dort gibt es nur Sateliten-TV. Die Kombination EyeTV und FrontRow kann ehrlich gesagt Windows MCE nicht das Wasser reichen.
Und für den Internetzugang, wenn man in einer Marina ist, tut es dann auch Firefox und Thunderbird unter Windows.
Also kommt man zu einem iMac auf dem garkein OSX mehr installiert ist.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon Gast » Fr 12. Jan 2007, 13:36

Dem kann ich nur zustimmen. Ich bin von meinem PB nach 3 Jahren immernoch begeistert. Aber ich studiere Maschinenbau und bin auf CAD Software wie ProE und Solidworks angewiesen. Gibts nicht für den Mac. Also, muss ne Dose her und des is schon ätzend. Seit diesem Semester arbeite ich auch mit MATLAB und des bekommt man ebenfalls am einfachsten für den PC. ICh glaube des gibt es auch für den MAC, aber ich komm da nicht ran. Deswegen überlege ich mir auch, n n Intelmac zu kaufen und Windows drauf zu machnen.
Also es kommt halt auf die Branche an, in der man tätig ist.
Viele Grüße aus dem Schwarzwald
Tobi1983
Gast
 

Beitragvon musicanderson » Fr 12. Jan 2007, 14:25

Ja, ist schon nicht schlecht, nebenbei Win Installieren zu können.
Ins Net gehe ich damit bestimmt nicht.
Vielleicht mal n bisschen zocken, aber das wars, ich lass den Tiger doch nicht verhungern ;-D ;-D
Hab mal zum TEST Computer Bild geholt, und einige Spiele laufen ganz gut auf dem Mac Book (1,83 Ghz) von meiner Tochter :-/ .
Was ich gut fand ist ja, der Bild Hardware Test, laut Test soll Sherlock Holmes nicht laufen, aber es funtzt, und das ganz gut.
Für alles andere ist Windows NICHT zu gebrauchen, finde ich
;-D
Der Kauf des Mac Book hat sich auf jeeeeeden FALL gelohnt ;-D ;-D ;-D
musicanderson
 

Beitragvon starchild » Fr 12. Jan 2007, 15:09

Ah, Anderson, du hast aber schon gelesen, was deine Vorgänger geschrieben haben, oder?
Benutzeravatar
starchild
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 5254
Registriert: So 5. Sep 2004, 21:21
Wohnort: Milchstraße

Beitragvon thefab » Fr 12. Jan 2007, 15:18

Ich! Ich, Frau Lehrerin!

Ich glaube es ging um ein Kommunikationssystem aus dem bösen Westen! Bekomme ich jetzt ein Sternchen an der Tafel?


(Teufel ist das lang her... und Sternchen habe ich nie bekommen) :-/
Benutzeravatar
thefab
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1570
Registriert: Do 7. Sep 2006, 08:49
Wohnort: Nordsee

Beitragvon Mike-H » Fr 12. Jan 2007, 15:37

Anonymous hat geschrieben:Also es kommt halt auf die Branche an, in der man tätig ist.
Tobi1983

Ich denke nicht nur auf die Branche.
Die Macs ziehn sich in den Privat und SOHO-Bereich zurück.
Auch in den "Kreativ"-Bereichen großer Unternehmen stehen statt Macs immer mehr Dell und HP rum.
Auch die neuen Produkte und die Namensänderung von Apple deuten darauf hin.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon tante.may » Fr 12. Jan 2007, 16:34

unforeseen hat geschrieben:Kein Multicardreader,..., keine Audioplayertasten,...

gott sei dank ;-)
abgesehen von osx wäre das für micht ein kaufargument.
genauso hasse ich logitech&co schnikschnak tastaturen.

gruss daniel
Benutzeravatar
tante.may
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 11415
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 13:36

Beitragvon Mike-H » Fr 12. Jan 2007, 17:00

Gibt halt Leute die sich mit einer Lösung zufrieden geben wenn ein angebissener Apfel drauf ist und jeden weiteren Bedarf verleugnen.
Was Apple nicht bietet, braucht man auch nicht.
Allerdings stellen die meisten Leute fest das man Dinge mit angebissenen Äpfeln drauf immer seltener wirklich braucht.
Früher gab es wie schon erwähnt Aufgabenbereiche die nur von Apple-Rechnern zufriedenstellen gelöst werden konnten.
Heute kann man sich mit den Lösungen von Apple selten zufrieden geben.
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon bloo » Fr 12. Jan 2007, 19:58

Mike-H hat geschrieben:Gibt halt Leute die sich mit einer Lösung zufrieden geben wenn ein angebissener Apfel drauf ist und jeden weiteren Bedarf verleugnen.


kennst du mich persönlich? das ist die genaue beschreibung meiner user-persönlichkeit. zu doof für linux und win und komischerweise läuft das apple-zeugs wie geschmiert ...

wenn ich boot camp starte, weil ich ein win-proggi brauche, geht es immer holperig, kostet mich nerven und dann schalte ich es ab.
Benutzeravatar
bloo
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 13078
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 14:46

bilder

Beitragvon minimann_ » Fr 12. Jan 2007, 20:27

minimann_
 

Beitragvon murphGradFaul » Fr 12. Jan 2007, 20:45

dieser Song darf darauf dann nicht fehlen ;-D
murphGradFaul
 

Beitragvon Mike-H » Fr 12. Jan 2007, 20:45

bloo hat geschrieben:
Mike-H hat geschrieben:Gibt halt Leute die sich mit einer Lösung zufrieden geben wenn ein angebissener Apfel drauf ist und jeden weiteren Bedarf verleugnen.


kennst du mich persönlich? das ist die genaue beschreibung meiner user-persönlichkeit. zu doof für linux und win und komischerweise läuft das apple-zeugs wie geschmiert ...

wenn ich boot camp starte, weil ich ein win-proggi brauche, geht es immer holperig, kostet mich nerven und dann schalte ich es ab.

Dann sind die Leute die in diesem und anderen Apple-Foren die ganzen Probleme posten noch dööfer ?
Benutzeravatar
Mike-H
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3281
Registriert: Di 1. Aug 2006, 22:07

Beitragvon unforeseen » Sa 13. Jan 2007, 00:46

Mike-H hat geschrieben:Gibt halt Leute die sich mit einer Lösung zufrieden geben wenn ein angebissener Apfel drauf ist und jeden weiteren Bedarf verleugnen.
Was Apple nicht bietet, braucht man auch nicht.
Allerdings stellen die meisten Leute fest das man Dinge mit angebissenen Äpfeln drauf immer seltener wirklich braucht.

Welche "meisten" Leute sind denn das? Etwa jene, welche Apple die höchsten Absatzzahlen ever bescheren?

Mike-H hat geschrieben:Früher gab es wie schon erwähnt Aufgabenbereiche die nur von Apple-Rechnern zufriedenstellen gelöst werden konnten.
Heute kann man sich mit den Lösungen von Apple selten zufrieden geben.

Ähm, echt? Was war denn früher besser? Gab es früher Schiffssteuerungssoftware für den Mac? Oder hast du daneben und neben CAD noch weitere Beispiele, wo man den Mac nicht gebrauchen kann? Wie lange arbeitest du schon mit Mac OS?
Benutzeravatar
unforeseen
ehemaliger Moderator
ehemaliger Moderator
 
Beiträge: 16331
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 07:24
Wohnort: Bern, Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu iPhone, Mobilfunk & iPad