Ist das jetzt so Normal?

Der Blick über den virtuellen Tellerrand

Ist das jetzt so Normal?

Beitragvon reikun14_158087 » Mi 17. Jan 2018, 12:29

Moin Moin Apfel mit Fenster Freunde,
wie oben schon im Titel beschrieben möchte ich gerne mal wissen ob das bis zu einem zukünftigen Patch normal ist. Ich habe folgendes gemacht:

Nach dem Superpatch wegen der Intel Problematik kam mein MacBook 12“ 2017 etwas ins lahmen. Hab dann einfach einmal über den Bootbaren Assistenten das MacBook neu aufgesetzt, die Partitionen der Festplatte habe ich dabei komplett gelöscht, so dass die Platte nur noch 1 Partition mit dem A… Format hat. Darauf hat mir dann der Assistent das Mac OS High Sierra installiert und ich habe dies eingerichtet, sowie alle Updates geladen und installieren lassen.
Dann wie immer ein aktuelles Windows Iso geladen und über den BootCamp Assistenten die Win 10 64bit Pro Installation gestartet. Festplatte eingestellt und und und, lief sauber durch keine Fehler keine Zickerrei alles Gut. Erstaunt war ich, dass der Bug mit der Verkleinerung der Festplatten Größe nicht mehr auftrat. Zur Erklärung hatte immer das Problem das sich die Windows Partition nur auf 50% verkleinern lies und somit viel zu üppig für C war.

BootCamp Systemprogramm gesagt Boote mal MacOS Antwort: Keine MacOS Partition… kennt man ja nach der Umstellung des Dateisystems und ist auch kein großes Problem für mich. In Mac OS angekommen dann der Schlag ins Gesicht.

1x dieses eigenartige OSX Reserve Laufwerk hat er tatsächlich nach der Installation wieder entfernt
2x Die Windows Partitionen mit NTFS lassen sich nicht Aktivieren. Wollte jetzt net ohne Plan rumdoktern aber eine der Konsolen Ausgaben sagte sowas wie unbekanntes oder inkompatibles Dateisystem. Fat, Fat 32 und exFat gehen aber NTFS nö 0 Changs.
3x Mac OS kann Windows Partition nicht sehen und bockt genauso wie der Windows Abkömmling beim bootversuch von MacOS

Fazit/Erkenntnisse
1x wenn man wechseln möchte muss nun die alt Taste immer herhalten
2x wenn man länger in einem der beiden OS arbeiten möchte muss man bei der bootoption das jeweilige OS angeben. Damit meine ich in Windows Boot Camp die Win Partition aktivieren und bei Mac OS den Bootloader und eben Mac OS auswählen.
3x Nach den häufenden Herausforderungen mit Apple Produkten muss man annahmen, das mit dem Gründer auch das Niveau von Apple gestorben ist.
4x Bei den Problematiken mit den ganzen vielen Dateiformaten gewinnen aktuell die Softwareentwickler oder jene die sich zu helfen wissen, echt traurig.
5x Bei der Aktuellen Patch Qualität, wird Apple mich wohl in Zukunft nur noch mit dem Nutzwert eines Apple MacBooks zu einem Kauf bewegen können und nicht mehr über das Vertrauen auf die Zuverlässigkeit.

Um abschließend meine Frage noch mal genau zu stellen.
Ist es aktuell normal das 1. Windows Mac OS wegen dem Dateisystem und 2. Mac OS Windows, weil es nicht mehr NTFS mehr kennt, vom OS Wechsle abhält ohne ALT-Taste oder Zusatzsoftware?
reikun14_158087
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 07:50

Zurück zu Boot Camp & Co.