Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Der Blick über den virtuellen Tellerrand

Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon funkytones_149582 » Di 22. Aug 2017, 10:22

Guten Morgen zusammen,

ich bin recht neu hier im Forum und bin seit letzten Frühjahr zufriedener Nutzer eines iMac 5k 27" Intel i5 Late 2015 mit 1TB interner HDD ohne Fusion Drive.
Da dies mein erster Mac überhaupt ist, ich somit aus der PC-Welt komme und Windows10 wegen diverser Programme/Lizenzen auch weiterhin parallel nutzen möchte, habe ich eine Lösung gefunden OSX Sierra und Win10 von einer externen SSD laufen zu lassen.
Ein Problem besteht darin, dass ich die interne 1TB HDD gerne als reinen Datenspeicher für beide Betriebssysteme verwenden möchte.
Ich habe es deshalb mit exFat formatiert. Unter OSX kann ich darauf problemlos zugreifen, unter Win10 wird die HDD aber irgendwie nicht gemountet. Sie taucht in Win nicht im Win10 Partition Manager als "nicht zugeordnet" auf. habe nun mit Gparted einige Formatierungen durch, aber leider keinen Erfolg gehabt. Die Platte ist als GPT-Tabelle angelegt und exFat formatiert. Unterdrückt da das EFI ggf. etwas oder stört da ggf. noch ein CoreStorage Container? Ich hatte anfangs beide OS auf der internen HDD, nur ist der Bootvorgang im VErgleich zur SSD Installation unterirdisch. Ich habe deshalb komplett von der HDD zur SSD migriert, alle Partitionen geplättet und wie oben beschrieben eingerichtet. Was stört da noch? *mhhh*
Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank vorab.
funkytones_149582
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 18:11

Re: Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon MasterOfDesaster » Di 22. Aug 2017, 12:01

Ich würde die interne Festplatte mal als Master Boot Record mit ExFat im Festplattendienstprogramm formatieren wenn das geht. Dann müsste sie auch unter Windows auftauchen und dort könntest du sie dann (vermutlich zumindest über Drittanbieter-Software) wieder zu GUID mit ExFat umformatieren.

Warum Windows das jetzt nicht mag weiß ich auch nicht, aber genau wegen solcher Sachen nutze ich macOS und nicht Windows ;-D
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon funkytones_149582 » Di 22. Aug 2017, 14:41

Das habe ich schon unter OSX gemacht, nur leider bisher ohne Erfolg.
Ich werde den Verdacht nicht los, dass OSX da von der Installation ab Werk noch einen CoreStorage Container "versteckt" oder EFI die Platte vor WIN verbirgt, weil ja von SSD gebootet wird.
Kenne mich damit nur nicht ausreichend aus und möchte ungern einen Bootmanager installieren, der zu tief ins System eingreift.
Probiert habe ich zwischenzeitlich Gparted, was die interne Platte auch aufführt und damit habe ich dann immer mal wieder die Platte gelöscht, zwischen GPT und MBR und auch den Formatierung geswitched.
Auch hier bis auf einmal bis zu Neustart von Win keinen dauerhaften Erfolg-
Aber immer wenn ich dann unter OSX die Platte formatiere (GUID oder MBR, exFat) zeigt er mir danach in Gparted ein Problem mit der Platte an. Irgendwie geht der Mountpoint verloren...
Ich benötige Windows für einige Programme produktiv und schätze die Parallelinstallation sehr, ohne auf eine VM ausweichen zu müssen. Solange es "nur" der interne Datenspeicher ist muss ich wohl in den sauren Apfel beißen diesen aus Windows nicht ansprechen zu können - warum auch immer.
Schlimmer wäre es wenn ich OSX und Win10 wieder von der internen HDD starten müsste.
funkytones_149582
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 18:11

Re: Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon MasterOfDesaster » Di 22. Aug 2017, 15:52

CoreStorage lässt sich ja rausfinden indem du mal die Befehle "sudo diskutil list" und "sudo diskutil cs list" im Terminal eingibst und schaust was da raus kommt.
EFI könnte seien, aber da würde ich unbedingt die Finger von lassen.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon funkytones_149582 » Di 22. Aug 2017, 19:54

Danke für die Rückmeldung. Also meine Datenträgerstruktur sieht so aus und es ist wohl kein Core Storage vorhanden. Noch jemand eine Idee warum Win10 die Platte einfach nicht anzeigen will? Weder unter DiskPart, noch im Partitionsmanager noch in Partitionsprogrammen von Drittanbietern.
Könnte es was bringen die Installation von Win10 vom brotbaren USB-Stick zu starten und von dort die Festplatte nochmals formatieren bzw. für eine Win-Partition startklar machen?
funkytones_149582
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 18:11

Re: Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon MasterOfDesaster » Mi 23. Aug 2017, 11:17

Ja, CoreStorage kann damit endgültig ausgeschlossen werden. Wie hast du Windows eigenlich auf der SSD installiert? BootCamp?
Vermute , dass das über den USB-Stick nichts bringt. Meine Vermutung ist, dass entweder das EFI aktiv (erlaubt keinen Zugriff, gibt ja auch extra den Target Disk-Modus für ähnliche Fälle) oder passiv (Windows sieht die EFI-Paration auf der internen HD und traut sich nicht den Zugriff zu erlauben) blockiert.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon funkytones_149582 » Mi 23. Aug 2017, 11:34

Nein, klassisch per Bootcamp kann man Windows nur auf die interne HDD kopieren.
Bootcamp lässt keine externen SSDs zu, weshalb ich anfangs Windows neben OSX auf der internen Platte hatte. Ich bin mit Win2USB hingegangen, vom ISO-Image gebootet, auf SSD installiert und die heruntergeladenen Bootcamp Treiber nachträglich installiert. Kann ich so nur empfehlen, wenn bekannterweise natürlich unter Win10 die AHCI Unterstützung im Zusammenspiel mit EFI fehlt.
Die HDD ist einfach vergleichweise zu lahm und das optionale Fusiondrive wie vieles von Apple zu teuer.

Ist doch bescheiden, dass das nicht funktioniert, obwohl ich es (aus welchem Grund auch immer) zwischenzeitlich mal wieder schaffte ein Volume unter Win10 auf der HDD anzulegen. Nach einem Neustart dann wieder weg *mmhh*
Wie verhindere ich denn dass eine EFI-Partition erstellt wird? Mit Gparted kann ich doch losgelöst von OSX eine Oartition anlegen (GPT oder MBR) und mit exFat formatieren. Aber auch hier kein Mount der internen Platte unter Windows :( Zum Glück habe ich ein NAS, dann bleibt die interne Platte halt für OSX bzw. überwiegend brach liegend.
funkytones_149582
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 18:11

Re: Interne HDD unter Win10 nicht sichtbar

Beitragvon funkytones_149582 » Fr 25. Aug 2017, 07:36

Ok, nachdem ich gestern dann über den Bootcamp Assistenten unter OSX versucht habe Win10 zusätzlich auf eine kleine Partion der internen HDD zu installieren und das ebenfall mit undefiniertem fehler fehl schlug, bin ich zum Äußersten gegangen.
Wiederherstellungskonsole gestartet, OSX Sierra wieder auf die interne HDD installiert, Mac Partition verkleinert, den größeren Rest mit ex Fat (insgesamt GUID Partionstabelle) formatiert, Wind10 von SSD gebootet und siehe da - die interne HDD wird als "offline" im Partitions Manager gelistet. Diese dann aktiviert und als NTFS formatier - fertig! )
Wir halten fest: Sie sicherste Lösung ist es bei einer internen HDD OSX auf der Platte zu lassen. Hier wird wohl ein von EFI benötigter Bootsektor erstellt, damit die HDD auch unter Win10 von einer anderen Platte sichtbar ist.
Dieser Teil kann ja sehr klein ausfallen, weil ich ih wie bei mir nicht produktiv benötige, da ich OSX ja auf der zweiten Partition der SSD habe. Das war eine Schwergeburt!
funkytones_149582
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 18:11


Zurück zu Boot Camp & Co.