Oktober 2018 Keynote

Apple, Gerüchte, Wirtschaft und der iLifestyle

Oktober 2018 Keynote

Beitragvon sedl » Mi 31. Okt 2018, 23:41

Moin,

tja was soll ich sagen, das Air und der Mini leben! Mit beidem hätte ich nicht gerechnet, jedenfalls nicht in der jetzigen Variante. Ich hatte das Air als erstes Gerät für einen Apple Prozessor gesehen, naja dann wird es demnächst eben das MacBook werden das einen Apple Prozessor bekommt.

Damit wären wir auch quasi beim Thema, wenn man sich ansieht was Adobe mit dem iPad Pro so anstellt ist Apples Weg hin zu einem Prozessorwechsel auf Mac das iPad Pro als Testballon. Adobe als grosse Laden zeigt eindrucksvoll was man mit diesen Prozessoren alles machen kann und auch das es wohl nicht so schwer ist wie man denkt. Wenn man dann noch daran denkt das Apple ja iOS Apps leichter auf einen Mac bringen will, sieht es etwas nach einer Verschmelzung beider Systeme aus. Allerdings nach meiner Idee nicht um iOS und macOS zu verschmelzen sondern lediglich beide Linien Mac und iOS Geräte auf die gleiche Prozessorarchitektur zu bringen und nicht wieder eine Art Classic Umgebung zu bauen oder eine neue Rosetta Funktion zu entwickeln.

Die Produkte die vorgestellt wurden finde ich im Grunde gut, am Preis kann man immer nörgeln, gerade wenn es um mehr Speicher geht, aber das war bei Apple ja noch nie anders also warum da noch drüber aufregen. Die iPad Pros finde ich ja super und auch das man damit das iPhone laden kann sowie den neuen Stift der Kabellos seinen Akku füllt ist doch mal eine klasse Idee.

Was ich mich gerade frage, warum hat Apple nicht im MacBook Air teile der iPhone Kameras untergebracht Face ID muss ja nicht sein, aber die viel beworbenen Me/Animojis wären sicher auch am Rechner eine nett Idee wenn man sie da erstellen könnte, wobei vermutlich wäre der Einstiegspreis noch paar Hunderter mehr.

Apple wird ja ständig vorgeworfen es ist seit Jobs nicht mehr innovativ, tja ich würde sagen, dass das erwähnte Alu Recycling in der erwähnten Form schon innovativ ist. Okay nichts für den Anwender aber muss es das immer sein? Ich hoffe das man in ein paar Wochen etwas mehr über das Verfahren rausbekommt.

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Oktober 2018 Keynote

Beitragvon MasterOfDesaster » Fr 2. Nov 2018, 13:38

Also das mit den Preis find ich in letzter Zeit und auch diesmal schon sehr auffällig. Klar ist Apple nie billig gewesen, aber das ist schonmal wieder stark gestiegen und sie laufen da echt Gefahr viele Leute zu sehr auszupreisen. In Deutschland wegen ihrer Dollar/Euro-Umrechnung natürlich noch mehr als in den USA. Beim iPad Pro halte ich das im Gegensatz zum Rest noch für halbwegs nachvollziehbar, weil diese ja zunehmend Macs ersetzen sollen und auch von der Technik entsprechend gut ausgestattet sind.

Das Mac Mini-Update war gut. Der Mac Mini ist jetzt wieder aktuell und auch von den Variationen bilden sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Mac Mini gut ab. Mehr braucht man nicht dazu zu sagen.

Genau so überfällig war natürlich das neue MacBook Air. Das ist eigentlich aber eher eine Mogelpackung. Von der Ausstatung und von Preis liegt es genau un der Gegend von MacBook und den MacBook Pro ohne Touchbar. Eigentlich also nichts Spektakuläres aber der Name MacBook Air steht einfach so für ein billiges, normales MacBook, dass er die Realität überdeckt. Einziger Pluspunkt ist Touch-ID ohne die Touchbar.
Für diese Option würde ich sogar beim MacBook Pro einen Aufpreis zahlen, aber da hoffe ich für nächstes Jahr mit den komplett neuen Design und wieder vernünftiger Tastatur eher auf Face-ID (hoffentlich hält mein 2013er MacBook Pro bus dahin noch gut durch).

Das neue iPad Pro halte ich für vollkommen gelungen. Warum man das mit dem Apple Pencil nicht so mit Magneten macht wie jetzt habe ich mich schon damals beim ersten iPad Pro gefragt.
Technisch alles Top und stellt von der Performance so manche Macs in den Schatten, aber das würde ich nicht an Photoshop festmachen. Das konnte schon vor Jahrzehnten mit deutlich schlechtere Hardware solche Dinge machen. Ein bisschen gemein ist, dass die 1TB-Variante mit 6GB RAM etwas mehr hat als die anderen Speicher-Varuanten mit 4GB RAM.
USB-C ist ein guter Schritt, der Sinn macht und glaube ich neben der magnetischen Befestigung des Apple Pencils der Haupttreiber für neue iPad Pro-Verkäufe sein wird.
Nur die Apple Schutzhüllen sind diesmal farblich sehr eingeschränkt, aber beim iPhone gibt es ja dieses Jahr auch Verzögerungen - hoffentlich kommen da noch Farben nach.
Eigentlich waren für dieses Jahr angeblich ja auch diverse iOS-Verbesserungen insbesondere für das iPad geplant, die dann wegen den Fokus von iOS 12 auf Stabilität verschoben wurden. Da darf man wohl noch zusätzlich auf nächstes Jahr gespannt sein.
Ich finde das iPad macht sich seit der Einführung von Multi-Tasking damals kontinuierlich. Der einzige Punkt wo sich noch was tun muss sind Pro-Apps außerhalb der Bildbearbeitung. Manche fehlen einfach (z.B. Xcode, Sketch, Final Cut Pro) andere gibt es zwar, aber sind noch nicht ganz mit ihren Mac-Varianten gleichgezogen (z.B. Fotos, Dateien, Coda). Das liegt aber nicht (mehr) an der Hardware. Ich hab eher das Gefühl, dass die richtige Formel wie so Apps auf dem iPad aussehen können (insbesondere von der Bedienung) einfach noch nicht so wirklich gefunden wurde.

In der Gesamtstrategie ist, glaube ich, der langfristige Plan von Apple Macs nur noch als Geräte für Pros zu platzieren. Man hat aber vor 1-2 Jahren zum Glück erkannt, dass das doch nicht so schnell geht wie man dachte. Deswegen haben wir heute doch noch ein neues MacBook Air gesehen und der Mac Mini wurde mehr als Pro-Gerät positioniert. Ich glaube dieser Plan wird auch weiter verfolgt werden, nur halt etwas langfristiger. Die Preisanstiege von Macs gehören auch dazu. Es würde mich nicht wundern, wenn es in 5-10 Jahren keinen Mac bis auf den Mac Mini mehr unter 1500€ gibt.
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Oktober 2018 Keynote

Beitragvon sedl » Mi 14. Nov 2018, 23:50

Moin,

ich kann mir durchaus vorstellen das FCP es irgendwie auf das iPad Pro schaffen wird oder wenigstens in Teilen, zB um Werkzeuge auszulagern oder Knöpfe und Regler darzustellen. Für Motion sehe ich da schon mehr Ideen, denn mit dem Stift lässt sich gut Zeichnen und so schonmal gute Formen erstellen, wenn man dann noch durch wischen diese Animieren könnte wäre das sicher nicht schlecht. Ich würde mich also nicht wundern wenn es Motion als erste "Pro" App auf das iPad schafft.

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Oktober 2018 Keynote

Beitragvon MasterOfDesaster » Do 15. Nov 2018, 18:25

Naja, viele Sachen aus Final Cut Pro, die ich bräuchte, wie die Farbfunktion, Effekte etc. ließen sich auch relativ einfach auf dem iPad umsetzten. Den Stift könnte man dabei z.B. gut zum Suchen bestimmter Stellen beim Schneiden benutzen. Ich befürchte aber, dass das alles noch Zukunftsmusik ist. Apple schafft es ja nichtmal schafft alle Fotos-Bearbeitungsfunktionen von macOS auch nach iOS zu bringen und die Performance reicht dort dafür locker aus.
Ich habe mir das neue 11" iPad Pro inzwischen dann doch bestellt (auch wenn mein altes 9.7" iPad Pro eigentlich noch gut ist).
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Oktober 2018 Keynote

Beitragvon sedl » Do 15. Nov 2018, 23:38

Moin,

ja vielleicht lassen sie Adobe die Vorarbeit und wenn sie dann sehen das Photoshop auf dem iPad Pro gut angenommen wird, setzen sie sich an FCP X für den iPad Pro oder, ich gehe ja weiter davon aus das es bald ein Laptop mir ARM/ Apple Prozessor gibt und dafür bereits FCP X und Co optimiert werden wenn das erledigt ist , ist viel Vorarbeit geleistet und es gibt dann eine Version der FCP X und Co Programme die dann für den iPad Pro zb FCP Xr, Motion Xr heissen, damit es klar ist das es eine iOS Version ist.

gruss


sedl

Nachtrag: Xm wäre ja noch besser m steht für mobile Geräte.
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause


Zurück zu Generelles