Der WWDC 2014 Thread

Apple, Gerüchte, Wirtschaft und der iLifestyle

Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon sedl » Di 3. Jun 2014, 09:21

Moin,

da es ja erstaunlicherweise noch keinen Thread zur Keynote gibt lege ich mal los.

Als erstes jedoch etwas was nur sekundär mit den Präsentationen zutun hat.

Habe nur ich das Gefühl das Tim Cook ordentlich geübt hat und vermutlich der gleiche Mensch wie Jobs ihm das Reden beigebracht hat? Ich finde der Duktus in seiner Reden ähnelt jetzt ziemlich dem von Steve Jobs.

So nun aber weiter.

OS X Yosemite:

Was ich in der Keynote gesehen habe find eich wirklich gut die neue Oberfläche finde ich gelungen, ich würde jetzt jedoch gerne mal mehr Bilder von der dunkleren Variante sehen. Auch die neuen Funktionen um mit dem iPhone zusammenzuspielen finde ich gut. Ich hatte jetzt um vom Mac aus zu telefonieren eine extra App die fällt dann bald weg. Das die SMS auch wenn nur für iPhone Nutzer wieder zurück gefunden hat finde ich praktisch.

iOS:

Viele kleine Verbesserungen, auch wenn es noch keine iWatch gibt bin ich jetzt mehr den je davon überzeugt das es eine geben wird. Denn nicht nur die Health App sondern mit den neuen Funktionen zum Zusammenspiel mit dem Mac sind doch die Grundlagen gelegt um Infos auch auf ein tragbares Stück Technik wie eine Uhr zu bringen.

Da ich keine Ahnung vom Programmieren habe, wenn man mal von den Scripten für DVDs absieht, bin ich erstmal unentschlossen von der neuen Programmiersprache allerdings zeigt es mir das Apple langsam anfängt die WWDC und auch die Keynote wieder als das zu nutzen was sie im Namen trägt, nämlich etwas für Entwickler zusein. Auch wenn ich etwas traurig war Phil Schiller nicht auf der Bühne gesehen zuhaben :-(( . Aber Hairforce One hat Phil gut ersetzen können.

Ich fand es war eine der spannendsten und besten Keynotes der letzten Jahre.

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon bibobambam » Di 3. Jun 2014, 10:49

Jaja die großen Redner der Geschichte ;-) Eine Veränderung ist auch für mich mehr als deutlich und ich bin mal gespannt ob er noch weitere Facetten à la Jobs zeigen wird. Vielleicht wird sein Hemd ja genauso ein Markenzeichen wie die Rollkragenpullis. Wer weiß, wer weiß :P

Ich muss sagen, dass ich zuerst von dem, an iOS 7 angeglichene, Design nicht so überwältig war, aber nachdem was ich gestern gesehen habe, freue ich mich schon auf das Release. Die Integration von AirDrop in Bezug auf Telefonie und SMS schreiben am Mac finde ich großartig! Auch iCloud als offene Datenwolke finde ich sehr sinnvoll. Alles in Allem schöne und effiziente Neuerungen.

Was iOS angeht sind für mich gerade Quick Type und die neuen Tastaturen eine Überraschung. Wo die ganze Zeit über Android gespottet wird, übernimmt iOS dann nun tatsächlich zwei der großen Pluspunkte für Android. Auch die neue Antwortfunktion ist äußerst nützlich und auch nicht ganz neu ;-)

Was die neue Programmiersprache Swift angeht und vor Allem den neuen APIs bleibt einem echt das Herz stehen. Wer hätte gedacht, dass Apple jemals Systemweite Integration von Apps zulässt? Allen Android Liebhabern sollte damit ihr größtes und wichtigstes Argument flöten gehen. Gerade bei iOS sind diese kleinen aber feinen Neuerungen wirklich schwerwiegend, weil Apple beweist, dass mitgedacht wird. Wenn das neue System ausreichend findige Entwickler findet, haben wir schon echt überwältigende Updates vor uns.

Craig Federighi entwickelt sich mittlerweile zu einer Art Superstar. Seine Witze auf der Bühne sind echt nicht schlecht und äußerst unterhaltsam. Hair Force One scheint ja schon Tim Cook den Rang abzulaufen. Die Jungs von gestern geben ein echt gutes Team nach außen hin ab und ich kann dir nur zustimmen: Es war die spannendste und beste WWDC seit langem.

Ich freu mich auf die Keynote!

Gruß

Bibo
Benutzeravatar
bibobambam
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 13
Registriert: So 30. Jun 2013, 19:26

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon Ditschi » Di 3. Jun 2014, 19:42

Was mir in der Keynote gefehlt hat war der Aspekt der Sicherheit. Gerade jetzt in Zeiten der NSA und vor allem weil der BND jetzt auch massenhaft Geld zum schnüffeln ausgeben will.
Benutzeravatar
Ditschi
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 14:20

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon antiklon » Di 3. Jun 2014, 19:54

Die Sicherheit ist wohl die Kehrseite der Medallie. Aufgrund des Schemas, welche die Kommunikation zwischen den Sandboxes darstellte, scheint sich aber Apple dabei einiges gedacht zu haben. Irgendwer wird aber schon eine Lücke im System finden. Mein Eindruck: Die ganze Sache wird für die Entwickler sehr komplex. Die neue Programmiersprache hilft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das Überführen in Variablen anderen Typs scheint der Vergangenheit anzugehören. Die Skalierung der Oberflächen vom iphone 4S auf 5 und 6 soll angeblich auch vereinfacht worden sein. Das werde ich mir noch genauer anschauen.

Toll finde ich die Telefonanrufe und SMS auf dem Computer. Mein Handy liegt nämlich oft einige Meter vom Schreibtisch entfernt, weil ich sonst keinen Empfang habe. Dort kann es künftig dann auch liegen bleiben.

Gruss von Antiklon
antiklon
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 691
Registriert: Do 22. Mai 2008, 12:08

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon MasterOfDesaster » Mi 4. Jun 2014, 13:02

Craig Federighi hat das wirklich gut gemacht und endlich wieder Leben in die Keynotes gebracht ;-D
Was die Features betrifft bin ich auch voll zufrieden :-)

An das neue MacOS-Design konnte ich mich innerhalb von 10-20 Minuten gewöhnen, obwohl da Apple noch viel Arbeit vor sich hat das bis zum Herbst wirklich überall ins System zu tragen.

Das man endlich die ganze Photo-Library in der Cloud haben kann ist auch super, wobei ich hoffe dass bis zur Veröffentlichung Faces & Places noch Einzug in die Photos-App unter iOS und die neue Photos-App auf dem Mac hält.

Die Continuity-Features wie AirDrop zwischen MacOS und iOS oder das Führen von Telefongesprächen oder Senden von SMS über den Mac ist für mich das Killer-Feature schlechthin.

Die neuen Features nur für iOS halten sich ja in Grenzen, soweit finde ich den erweiterten Zugriff von Apps aber gut, wobei natürlich auch die Gefahr besteht, dass jede App versucht unzählige Aktionen in das Share-Menü zu packen :-/

Swift ist natürlich erstmal eine Umstellung von Objective-C, funktioniert aber soweit ganz gut und man kommt durchschnittlich mit weniger Zeichen pro Befehl aus. Grade für Einsteiger wird das aber glaube ich eine große Erleichterung sein. Nur das YES und NO werde ich vermissen :-((

Insgesamt finde ich beide Betas ungewöhnlich stabil für diese Phase der Entwicklung, was schonmal ein gutes Zeichen ist :-)
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon sedl » Mi 4. Jun 2014, 20:56

Was ich mir jetzt mit so etwas abstand vorstellen kann ist das Apple jetzt immer im Wechsel bei OS X Dinge die unsichtbar für den User sind macht und dann die sichtbaren Dinge. Denn ich würde trotzallem sagen das die Neuerungen von 10.8 auf 10.9 grösser waren als die jetzt von 10.9 auf 10.10 allerdings sind die jetzigen halt für den Nutzer deutlich präsenter als z.b. App Nap.


Das Yosemite OS X ist jedenfalls eines auf das ich mich echt freue und das bei dem wenigen was man bis jetzt weiss.

Was ich bei der Keynote erstaunlich fand und mir gefallen hat das nicht wieder ewige Spiele Demos abgehalten worden sind.

Bei Gesundheitsgeschichte kam mir irgendwie wieder Steve Jobs in Erinnerung, denn in der Biografie wird ja erwähnt das er sich im Krankenhaus eher wenig begeistert von der Art der Geräte und vermutlich Datenaufbereitung zeigte, wenn nicht mann die ersten Anfänge der neuen Gesundheitsoffensive Jobs zu verdanken ist. Was daraus wird bleibt abzuwarten ich denke da isst auch eine sehr US zentrierte Geschichte da z.B. die Medical ID kann bei den z.T. langen Wartezeiten auf den Rettungsdienst für den Ersthelfer und die Übermittlung an die Rettungsleitstelle sicher eine gute Sache sein für Deutschland sehe ich da eher nicht das die sich grosser Beliebtheit erfreuen wird und das sie sich heir verbreiten wird.

Wenn man auf der Maclife Seite so die Kommentare lies wird das Dock immer sehr negativ bewertet, ich finde es passt hervorragend durch die Milchglasoptik zum Rest von Yosemite und der Finder lächelt einen viel freundlicher an, was aber wohl eher mit dem anderen Bogen des Mundes zutun hat als mit der Dock Optik.
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon MasterOfDesaster » Mi 4. Jun 2014, 21:05

sedl hat geschrieben:Wenn man auf der Maclife Seite so die Kommentare lies wird das Dock immer sehr negativ bewertet, ich finde es passt hervorragend durch die Milchglasoptik zum Rest von Yosemite und der Finder lächelt einen viel freundlicher an, was aber wohl eher mit dem anderen Bogen des Müdes zutun hat als mit der Dock Optik.
Das Dock fällt wenn man es mit den Rest von Yosemite wirklich am Bildschirm vor sich hat im Zusammenhang mit den neuen Icons nicht mehr so auf, da ist mir die ganze Aufregung relativ unverständlich. Das Finder-Icon sieht mir etwas zu übertrieben künstlich freundlich aus, wobei da natürlich auch extreme Gewöhnung über die ganzen vielen Jahre ist - war ja nicht mehr das neuste Icon ;-D
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon sedl » Mi 4. Jun 2014, 21:14

Ja man hat den alten Finder richtig Lieb gewonnen aber wo er ja schon beim starten nicht mehr auftaucht ist es nett wenn er jetzt einem im Dock anlächelt. :-D

Ich habe mich für die Beta registriert mal sehen wann die für die nicht Developer freigegeben wird. Platz auf einem USB Stick um das wichtigste zu testen ist bereits geschafft. Ich war lange nicht mehr so begeistert von einer Version. Meine letzten Highlights waren Automator und die Hilfe Suchfunktion it dem ich zeige dir wo im Menü. Jedenfalls waren es die Dinge die mich wirklich begeistert haben auch wenn ich bei jeder Aktualisierung eigentlich nur besprungen gefunden habe.
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon TouchPro2G » Mi 11. Jun 2014, 20:02

Soll ich ehrlich sein? … "Jaaaa!"

Mich haut die Keynote nicht besonders um. Für mich sieht iOS 7 und damit auch Yosemite immer noch sehr, sagen wir mal, alternativ aus.
TouchPro2G
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 07:43

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon sedl » Mi 11. Jun 2014, 20:18

Moin,

ich fand ja schon iOS 7 klasse und die Änderungen nun bei OS X finde ich modern und sehen gut aus. Allerdings kann sich das ja auch noch ändern wenn ich Yosemite das erstmal live gesehen habe, so von den paar Videos und Bildern finde ich es erstmal gut.

Rückblickend auf die WWDC sehe ich bei Apple ein Problem, für die Verbraucher sieht es schwer danach aus das es nur noch einen spannenden Zeitpunkt im Jahr gibt und das ist irgendwann im September wenn neue Telefone etc. vorgestellt werden. Wenn man bedenkt das es früher deutlich mehr, mehr oder weniger klare Zeitpunkte im Jahr gab, wird es jetzt sicher einiges an Kritik mit sich bringen, man merkt ja jetzt schon das man immer wieder hört " Apple hat dieses Jahr noch nichts vorgestellt und wir haben schon das Quartal X .

Für die Entwickler freut es mich aber das die WWDC sich wieder, auch in der Keynote auf die Entwickler konzentriert.


gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon MasterOfDesaster » Mi 11. Jun 2014, 20:31

Ich mag das Design auch, wie schon bei iOS 7 sollte man aber keinwegs den Bildern trauern sondern sich das Urteil erst mit dem OS wirklich auf dem Gerät installiert und nach 1-2 Tagen in wirklicher Benutzung bilden.

Apples aktuelle Strategie in Sachen wann sie ihre Produkte veröffentlichen macht absolut Sinn aus Entwicklungs- und Verkaufssicht, die Unberechenbarkeit vermisse ich aber dabei auch - zumal (offensichtliche) Berechenbarkeit nicht gerade ein innovatives Image vermittelt.

sedl hat geschrieben:Für die Entwickler freut es mich aber das die WWDC sich wieder, auch in der Keynote auf die Entwickler konzentriert.
Das war dieses Jahr ja wirklich wie Weihnachten und Ostern die letzten 2-3 Jahre zusammen ;-D
Auch wenn die Endnutzer das frühestens Ende diesen Jahres ansatzweise merken werden...
MasterOfDesaster
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 2481
Registriert: So 10. Feb 2008, 13:28

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon music-anderson » Do 12. Jun 2014, 00:45

Für mich sieht Yosemite (wie auch schon vorher) aus wie Windows XP verschnitt, nur dass die Ordner etwas bunter sind :-( Aber auch die Icons. Irgendwie hat Apple Windows Nostalgie zum blühen gebracht finde ich.
Na ja Geschmäcker sind verschieden. :-(
Zuletzt geändert von music-anderson am Do 12. Jun 2014, 00:58, insgesamt 2-mal geändert.
music-anderson
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 6379
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 22:56

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon music-anderson » Do 12. Jun 2014, 00:45

Bild 2
music-anderson
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 6379
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 22:56

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon TouchPro2G » Do 12. Jun 2014, 10:49

10.9.3 läuft bei mir gut. ;-)
TouchPro2G
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 07:43

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon music-anderson » Do 12. Jun 2014, 15:14

Wie? Hat 10.9.3 Beine bekommen ;-D ;-D ;-D
music-anderson
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 6379
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 22:56

Re: Der WWDC 2014 Thread

Beitragvon TouchPro2G » Do 12. Jun 2014, 19:12

Ja, ziemlich lange sogar. ;-)
TouchPro2G
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 07:43


Zurück zu Generelles