Seite 1 von 1

Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 16:06
von Gast
Hallo,
ich möchte meinen iMac 21,5" late 2009 3,06GHZ Intel Core 2 Duo gegen ein aktuelles Modell austauschen. Es soll jetzt ein 27" Gerät werden.
Ich bin ganz normale Home User, benutze Aperture um meine Fotos zu verwalten, mache aber keine aufwendige Bearbeitung. Es muß also nicht die Ultimative Arbeitsmaschine sein.
Ich würde mir gerne diese Ausstattung kaufen
27"
3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5
Turbo Boost bis zu 3,6 GHz
8 GB Arbeitsspeicher (2x 4 GB)
1 TB Festplatte1
NVIDIA GeForce GTX 675MX mit 1 GB Arbeitsspeicher

Den Arbeitsspeicher rüste ich selber nach. Lohnen sich 250€ für die SSD? oder bin ich mit dem Gerät trotzdem wieder für 4 Jahre auf der sicheren Seite? Man kann ja später auch mal die SSD selber nachrüsten?
Vielen dank für eure Hilfe

Volker

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 16:22
von macfan1
Der ausgewählte iMac reicht für Deine Anwendungen mehr als aus. ;-)

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 18:49
von Gast
Danke genau das wollte ich eigentlich hören ;) war mir nur bei dieser SSD Geschichte nicht so sicher

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 19:33
von Starkstrom
Gast hat geschrieben:... Ich bin ganz normale Home User ... mache aber keine aufwendige Bearbeitung. Es muß also nicht die Ultimative Arbeitsmaschine sein.
Lohnen sich 250€ für die SSD?


Nein.

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 19:59
von Gast
Noch eine letzte Frage, kann ich die SSD nicht extern anschließen und habe dann trotzdem Fusion Drive?

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 00:29
von renderscout
Die SSD kannst du auch extern anschließen, das ist richtig. Problem dabei ist nur, das du dafür den Thunderbolt Anschluss nutzen müsstest um überhaupt zu merken das du eine SSD verwendest. Dies wiederum kannst du nur mit einem externen Thunderbolt Gehäuse welches ungefähr 200-300 € kosten dürfte. Und selbst damit erreichst du nicht die maximal nutzbare Geschwindigkeit. FusionDrive funktioniert damit auch nicht und wenn wir schon einmal dabei sind, es funktioniert bei einem iMac mit einer FusionDrive Konfiguration auch kein BootCamp! Das heißt, es ist nicht möglich Windows zu installieren.

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 07:30
von Boris K.
@renderscout
Bootcamp funktioniert bloss nicht bei der 3TB Variante, bei 1TB geht es sehr wohl ohne Probleme.


SSD via Thunderbolt macht meines Erachtens nicht viel Sinn, da du alleine fürs Gehäuse und SSD mehr ausgeben würdest, als wenn du bei Apple BTO die SSD einbauen lässt.

Ich würde beim Kauf gleich auf FusionDrive setzen und die 250 Euronen für die 1TB ausgeben.

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 09:23
von renderscout
Laut Support Dokument funktioniert BootCamp mit FusionDrive auf der 1TB, nicht jedoch auf der 3TB Variante. Zumindest bis jetzt.

Bei dem externen Einsatz einer SSD hattest du ja auch nur nach der Möglcihkeit gefragt.... ;-)

Meine Meinung dazu würde lauten:
Nimm einen mit SSD von Haus aus oder kaufe z.B. eine BTO Variante bei MacTrade sollte diese mit SSD dann billiger sein. Wenn du den iMac 4 Jahre behält, ist der Mehrpreis in meinen Augen gerechtfertigt. Eine größere, externe Platte ist später immer noch billiger als den verklebten iMac aufmachen zu lassen um eine SSD nachzurüsten. ;-)

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 10:33
von macfan1
Die Frage ist doch, was bringt die SSD bei den geschilderten Anwendungen des Gastes?

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 10:47
von Mike-H
macfan1 hat geschrieben:Die Frage ist doch, was bringt die SSD bei den geschilderten Anwendungen des Gastes?


Was bringt bei den geschilderten Anwendungen der neue iMac überhaupt ?
Einen größeren Bildschirm. Den könnte er aber billiger haben wenn er einen 27" Monitor kauf und an seinem iMac als Zweitmonitor anschließt.
Der neue Rechner ist nicht wirklich schneller bei den Anwendungen, er fühlt sich nur durch Kleinigkeiten schneller an, sprich die gefühlte Schwupptizität ist größer. Aber gerade die wird durch eine SSD oder FusionDrive am größten.

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 11:29
von renderscout
Was sich in meinen Augen auch lohnen würde wäre ein Gebrauchtes Vorgänger (also noch der letzte mit Combo Laufwerk). Da kannst du erstens sehr günstig an welche rankommen da bei vielen immer wieder der "will ich haben" Effekt siegt und zweitens könntest du einfacher Aufrüsten als beim neuen.

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 13:04
von Gast
Ist schon echt nicht einfach. Ich glaube Fusion Drive brauch ich echt nicht wirklich. Das mit dem Vorgängermodell habe ich auch überlegt. Aber der neue soll ja doch wieder für mindestens 5 Jahre seinen Dienst machen, da darf es dann schon ein neuer sein.

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 13:22
von renderscout
Gast hat geschrieben:Ist schon echt nicht einfach. Ich glaube Fusion Drive brauch ich echt nicht wirklich. Das mit dem Vorgängermodell habe ich auch überlegt. Aber der neue soll ja doch wieder für mindestens 5 Jahre seinen Dienst machen, da darf es dann schon ein neuer sein.


Ob das jedoch nicht auch mit einem Vorgängermodell machbar ist sei dahingestellt.... ;-)

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 14:23
von Mike-H
Das ist die Frage mit der sicheren Seite. Wenn die Integration von OSX in iOS nach Vorbild von Win 8 weiter geht, ist mit Sicherheit spätestens nach 2 Jahren ein Touch-Display fällig, sprich auch der jetzt neuste iMac mit Sicherheit nicht auf der sicheren Seite.
Die Frage die sich stellt, ist warum brauchst du jetzt einen neuen iMac ?
Wenn man das warum weis, kann man konkret sagen was du brauchst.
Alles andere ist immer unsicher.

Re: Neuen iMac kaufen? Tips?

BeitragVerfasst: Fr 28. Dez 2012, 15:02
von Ralf
Mal' den Teufel nicht an die Wand, ich will kein vollgegrabbeltes Display. ;-)