75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Apple, Gerüchte, Wirtschaft und der iLifestyle

75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon mitch » Mi 25. Jan 2012, 10:04

Schon der Hammer wieviel Umsatz nun auf non Macs fällt - sprich iOS Geräte = 75% Umsatz!
Allein die iPhones erzielen 53% des Umsatzes!
Und das iPad steht ja noch recht am Anfang - insofern kommt da sicher in der nächsten Zeit noch mehr Umsatzanteil bei den iOS Geräten zusammen.
Sprich da bleiben nur 25% Umsatz für die Macs übrig - und davon sind sicher < 1% MacPros. Insofern kein Wunder das die MAcPro und auch was da dran hängt (FCP & Co) zunehmend für Apple weniger wichtig wurde.
Benutzeravatar
mitch
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 15961
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 11:00

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon macfan1 » Mi 25. Jan 2012, 10:31

Bin mal gespannt, wie lange das andauert und was mit den Rechnern passiert.
Benutzeravatar
macfan1
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 6273
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 23:57
Wohnort: Berlin

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon mitch » Mi 25. Jan 2012, 10:47

Nun die ganzen portablen Macs + iMacs sind garantiert weiterhin für Apple sehr wichtig. Einzig der MacPro könnte, schon rein vom Umsatz her mal ausfallen -bzw. seltener neu aufgelegt werden- Solange die iMacs stets gut gepflegt werden , sprich häufig CPU+GPU usw Updates bekommen wirkt sich das noch nicht so drastisch aus, als wenn auch die iMac Serie in Speed& Co ausbluten würde.
Ich vermute mal dass es bei den Apple HW Entwicklern sicher Pro+Contra MacPro Leute gibt - Steve hätte ich zu den Contra MacPro Leuten gezählt.
Im Prinzip hätte Apple jedoch - gerade wegen dem iOS Hype genug Geld/Gewinn um den MacPro weiter zu pflegen, auch wenn Sie damit sogar leicht Verlust machen würden. Verlust deshalb, weil die Neuentwicklungskosten, speziell Design&Co sind ja bei Apple recht hoch sind und bei den geringen MacPro Zahlen die eigentlich durchaus vorhandene Gewinnmarge aufzehren.
Schade: Anders als beim PowerMac G3 + G4 gab es nie einen MacPro Light (i7 System statt teures XEON System) - der wäre für die meisten die schlicht interne Erweiterungen (HDs, mehr RAM, Sound+Video+GPU) möchten und nicht die volle MacPro CPU Leistung abfordern ideal gewesen - und mind. 600 € günstiger in Apple Quali zu bauen. MacPro Light für 1200-1800€ (je nach Ausstattung) würde die Verkuafszahlen dieser Bauform deutlich erhöhen!
Benutzeravatar
mitch
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 15961
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 11:00

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon sedl » Mi 25. Jan 2012, 11:06

Moin,

wie sagte ein Bekannter von mir immer: " Umsatz ist für das Ego, Gewinn ist was für Könner!"

Es wäre also viel interessanter mit wie viel % die Mac Sparte am Gewinn beteiligt ist.

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon mitch » Mi 25. Jan 2012, 11:15

Nun ich vermute mal : Der Gewinn der Mac Sparte ist NICHT proportional größer als der Umsatzanteil!
Why: Nun die iOS Geräte sind echte Massenware geworden = bereinigte Stückkosten geringer als bei Macs. Auch sind die Nebenkosten geringer (Transportkosten, Verpackung, Lagerhaltung, Ersatzteilvorhaltung,...).
Oft wurde bisher der MacPro als der Margenbringer benannt - weil eben das teuerste Gerät, jedoch stimmte das nie, weil die Leute da den Aufwand (Zusammenbau und Nebenkosten siehe oben) übersehen haben. Zudem verdienen beim MAcPro deutlich mehr andere Firmen mit, wie die Hersteller der GPU Karten, Intel,....). Die Marge bei den CPUs ist bei den Apple Ax CPUs deutlich höher als bei den INtel CPUs - da kann Apple kaum was draufschlagen, weil die eh schon teuer sind (Intel hat letztes Jahr Rekordgewinn gemacht!) Das gleiche gilt für die GPU Karten - noch teurer kann Apple die kaum machen.
Insofern kann man Apple durchaus verstehen, dass die den MacPro schon länger nicht mehr Pushen (Werbung & Co) weiles kaufmännisch keinen Sinn macht.
Insofern: Auch beim Gewinn liegt die iOS Gerätschaft gut im Rennen - zumindest ist Umsatz/Gewinn nicht schlechter als beim Mac. Wahrscheinlich sogar weit besser.
Benutzeravatar
mitch
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 15961
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 11:00

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon sedl » Mi 25. Jan 2012, 11:43

Moin,

denke ich auch, nur muss man auf Grund der Umsätze ja nicht gleich einen Totengesang anstimmen. Wenn der Gewinn stimmt reicht es doch auch den MacPro weiter zu halten.

gruss

sedl( der jetzt an seinem Mac Pro einen Übergang für FCP X erstellt und für das Forum erklärt wie er gemacht worden ist) ;-D
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon mitch » Mi 25. Jan 2012, 11:57

Sag ich ja - Apple kann den MacPro, weil es mit den anderen Sachen guten Gewinn macht ohne Sorgen (trotz geringem Gewinnanteil MacPro) weiter verkaufen. Ist im Prinzip also eher ne Richtungsentscheidung: entweder hin zu kleinen "Macs" (von der Größe) oder auch Boldien (in Größe+Speed) weiter pflegen.

Interessant Verkaufszahlen: Alle Macs vs iPads
Zwar macht Apple pro iPad weit weniger Gewinn als im Schnitt mit einem Mac - doch solange die Masse bei den iOS Geräten stimmt - Q1: zu den 12 Millionen iPads kommen ja noch 32 Millionen iPhones + 4 Mio iPods dazu = 48 Mio iOS vs 6 Mio Macs! - kommen die iOS Geräte auch auf einen erheblichen Gewinnanteil. Wahrscheinlich noch nicht proportional zum Umsatz (75% iOS vs 25% Macs) jedoch sicher >= 50% Gewinn wird damit schon heute mit iOS eingefahren - Tendenz steigend. Das iPad3 lässt ja bald grüßen ;)
Benutzeravatar
mitch
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 15961
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 11:00

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon macfan1 » Mi 25. Jan 2012, 12:20

Für Unternehmen ist es immer gut mehrere Standbeine zu haben.
Benutzeravatar
macfan1
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 6273
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 23:57
Wohnort: Berlin

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon music-anderson » Do 26. Jan 2012, 21:31

Ey, macht keinen schei55 :-/ Ich möchte "Endlich" einen neu kreierten kleinen Mac Pro haben.
Model 1
Professional Line 2300 Euro
Model 2 Speed Line 1600 Euro
Model 3 Normal Line 1399 Euro ;-D ;-D ;-D ;-D
Naaaa :-D
music-anderson
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 6379
Registriert: Mo 27. Sep 2004, 22:56

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon mitch » Fr 27. Jan 2012, 00:47

Menno - du vergißt ja DAS Modell, das Steve noch im Kopf hatte, nur nicht verwirklicht wurde:
Modell -Katzenberger - mit Sarowski "Diamanten" druff - 3333 € :-X ;-D ;-D
Absolut limitiert - nur 9999 Stück :-o
Benutzeravatar
mitch
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 15961
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 11:00

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon SBrks » Do 2. Feb 2012, 01:46

Schon unfassbar wie schnell sich das alles auf iOS verlagert hat! Ich hoffe das wirkt sich nicht auf die Entwicklung der MacBooks (Pro) aus...
SBrks
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 2. Feb 2012, 01:17

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon mitch » Do 2. Feb 2012, 19:08

Nö, auch wenn das kommende iPad3 wiederrum schneller wird.
Auswirken wird sich das eher auf das Betriebssystem, sprich bei dem "Überangebot" an iOS gegenüber Mac OS X wird sich Mac OS X eher an iOS anpassen als umgekehrt.
Benutzeravatar
mitch
Forums-Urgestein
Forums-Urgestein
 
Beiträge: 15961
Registriert: Mi 1. Sep 2004, 11:00

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon bibo » Do 2. Feb 2012, 19:55

... was man ja schon an Lion sehen konnte. ;-) Ich finde es trotzdem gut!
bibo
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 1582
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 18:46

Re: 75 % Umsatz durch iOS Geräte!

Beitragvon macfan1 » Do 2. Feb 2012, 21:58

Mir ist das ziemlich egal. Hauptsache wir behalten ein stabiles und optimal zu bedienendes System.
Benutzeravatar
macfan1
Veteran
Veteran
 
Beiträge: 6273
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 23:57
Wohnort: Berlin


Zurück zu Generelles