Apple oder Siri beobachtet mich

Der Off-Topic-Chatraum für alle angemeldeten Leser

Apple oder Siri beobachtet mich

Beitragvon sedl » Do 17. Nov 2016, 22:28

Moin,

da kauft man mal morgens im Supermarkt 6 Flaschen Schnaps und als ich sie zuhause auspacke spielt mein iPhone dieses Lied https://www.youtube.com/watch?v=vG5u0ThrAAo

Würde Apple oder Siri nicht nur schauen sondern auch zuhören wüssten sie jedoch da sich den Schnaps nur brauche um Quittenlikör zu machen. Ich bin da doch mehr der Biertrinker und hatte lediglich nach 10 Liter Quittengelee so langsam die Nase voll, zumal ich das Zeug nicht mal besonders mag, aber was soll ich sonst mit 25kg Quitten machen?

gruss

sedl

Nachtrag: Das ist übrigens nicht der erste Vorfall, neulich habe ich eine Schwarzwälderkirschtorte und Donauwellen gekauft und mein iPhone spielte https://www.youtube.com/watch?v=I3GGZf1Zo_Q ;-D
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Apple oder Siri beobachtet mich

Beitragvon Theo9 » Mo 9. Jan 2017, 20:04

Wir werden ständig beabsichtigt
Benutzeravatar
Theo9
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 13:25

Re: Apple oder Siri beobachtet mich

Beitragvon theend1984 » Di 10. Jan 2017, 08:40

Vielleicht hilft ja ein Blei-Bumper und ein Aluhut ;-D ;-D ;-D

MfG
Benutzeravatar
theend1984
Besucher
Besucher
 
Beiträge: 2
Registriert: So 8. Apr 2012, 15:01
Wohnort: Hinterm Mond gleich links

Re: Apple oder Siri beobachtet mich

Beitragvon wowa » Di 10. Jan 2017, 11:08

Ich habe noch einen Vorschlag für sedl:
Versuch's mal mit Quittenlikör. Die Herstellung ist wesentlich einfacher als Quittengelee und die Wirkung nach Genuss läßt Dich die böse Welt besser ertragen.

Wowa

(Falls Rezept gewünscht wird, bitte melden. Soviel vorab: Hauptbestandteile sind Quitten und 40%-iger Wodka, sowie eine Wartezeit von ca. 8 Monaten)
Benutzeravatar
wowa
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Do 3. Jan 2008, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Apple oder Siri beobachtet mich

Beitragvon sedl » Di 10. Jan 2017, 11:54

Moin,

@wowa dafür waren ja die Schnapsflaschen. ;-)
Ich nehme aber gerne auch dein Rezept fürs nächste Jahr. Dieses Jahr habe ich ein Rezept gehabt das lediglich 4-5 Wochen zum Reifen angegeben hat.

Das Zeug schmeckt, wenn man den Likör mag, ich bin dann doch eher der Biertyp, aber bei dem ein oder anderen Menschen weiblichen Geschlechts ist der schon gut angekommen! Ist ja auch nicht das schlechteste. :-D

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause

Re: Apple oder Siri beobachtet mich

Beitragvon wowa » Mi 11. Jan 2017, 12:41

Also ich bin auch begeisterter Biertrinker. Aber die selbsthergestellten Liköre aus schwarzer Johannisbeere und aus Quitte sind auch ganz lecker, was mir meine Familie durch die Beteiligung am Genuss bestätigt. Darum nun die Anleitung für den Quittenlikör:
Als Gefäß empfehle ich entweder große Einweckgläser so ab 2 l (oder größer) Fassungsvermögen oder diverse Gefäße für die Herstellung von Früchtetöpfen.
Quitten waschen und mindestens in 6, besser 8, Teile schneiden, schälen, entkernen und in die Gefäße geben. Damit sie nicht zu schnell braun werden, parallel mit Wodka auffüllen. Sorte ist egal, aber bitte nicht unter 40%. Zur Sicherheit ist auch die Zugabe eines kräftigen Schluckes von Primasprit bzw. Früchtetopfansatz nie verkehrt.
Die Quitten nicht ins Gefäß quetschen und zum Schluß sollten sie komplett mit Wodka bedeckt sein.
Luftdicht verschließen. (Haushaltfolie mit Gummi reicht aus.) In abgedunkelter Lage bis nächstes Jahr Juni/Juli stehen lassen und dann den Likör umfüllen.
Zum sofortigen Genuss fertig, kann natürlich auch gekühlt genossen werden.

Seitdem ich den Likör ansetze, komme ich mit der Quittenernte besser zurecht.

Geistvolle Grüße
Wowa
Benutzeravatar
wowa
Junior Mitglied
Junior Mitglied
 
Beiträge: 161
Registriert: Do 3. Jan 2008, 22:35
Wohnort: Berlin

Re: Apple oder Siri beobachtet mich

Beitragvon sedl » Mi 11. Jan 2017, 21:28

wowa hat geschrieben:...
Seitdem ich den Likör ansetze, komme ich mit der Quittenernte besser zurecht.


Kann ich gut nachvollziehen, jetzt hab eich einen Plan für die nächste Ernte, dieses Jahr war es mehr eine Notvariante, weil ich einfach die Schnauze voll hatte, jetzt habe & L Likör zum verschenken ;-) . Nächstenmal wird es sicher mehr. Ich habe schliesslich noch Gelee von 2015 da ist ne Alternative wirklich gut.

gruss

sedl
sedl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10313
Registriert: Di 31. Aug 2004, 08:43
Wohnort: Zuhause


Zurück zu Talklounge